Bio Wildkräuter Pur

Bitter & heimisch

Bio Wildkräuter Pur
Bio Wildkräuter Pur
   
  • 200g getrocknete, heimische Wildkräuter
  • Alle Zutaten in Bio- und Rohkost-Qualität
  • Einzigartige Vitalmischung
  • Auch zum Würzen geeignet
  • Höchste Rohstoffqualität aus deutscher Manufaktur
29,90 €
14,95 € * / 100 Gramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1012

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 40,- € in DE

Variante wählen:

bis 2 Stück 29,90 € *
ab 3 Stück 27,90 € * 7% Ersparnis!
ab 6 Stück 25,90 € * 15% Ersparnis!

Wird oft zusammen gekauft

Gesamtpreis für alle: 99,70 €
Was ist Wildkräuter Pur? Wildkräuter Pur ist eine einzigartige Vitalmischung... mehr

Was ist Wildkräuter Pur?

Wildkräuter Pur ist eine einzigartige Vitalmischung heimischer Wildkräuter in Premium Rohkost- und Bio-Qualität.

Warum sollte Wildkräuter Pur eingenommen werden?

Diese wertvolle Kräutermischung unterstützt die Verdauungsorgane, regt die Verdauung an, hilft bei der Entgiftung und versorgt Sie mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen.

Wildkräuter in der Naturheilkunde

Wilde Kräuter sind in vielen traditionellen Heilkunden bekannt. So werden oftmals für verschiedene Beschwerden spezielle Kräuter verabreicht. – Unsere Wildkräutermischung ist damit sozusagen ein "Allrounder" für Ihre Gesundheit.

Bequemer als frische Wildkräuter

Durch die Bio- und Rohkostqualität steht unsere Wildkräutermischung frisch gesammelten Wildkräutern kaum nach. Wildkräuter Pur ist darüber hinaus lange haltbar und zu jeder Jahreszeit erhältlich. Zudem muss es nicht erst gesammelt werden und birgt somit auch nicht die Gefahr, ein giftiges Kraut zu „erwischen“.

Die Inhaltsstoffe

Wildkräuter Pur ist eine aromatische Vitalstoffmischung aus 15 ausgewählten Wildkräutern. Die Kräuter wurden schonend und in Rohkostqualität bei unter 40 Grad getrocknet und vermahlen.

Durch die sorgsame und gröbere Vermahlung bleiben ein Großteil der enthaltenen ätherischen Öle erhalten.

Wildkräuter Pur besteht aus folgenden ausgewählten Zutaten:

  • Löwenzahnblatt
  • Brennesselblatt
  • Spitzwegerichkraut
  • Mariendistelkraut
  • Bärlauch
  • Schafgarbe
  • Wegwartenblätter
  • Lungenkraut
  • Hagebutte
  • Gundermann
  • Lindenblätter
  • Goldrute
  • Eibischwurzel
  • Weißdornblätter
  • Beifuß

Geschmack

Wildkräuter Pur ist ein 100% reines Bio-Naturprodukt und hat einen etwas bitteren und kräftigen Geschmack. Ein süße und aromatische Note war für uns an dieser Stelle nicht wichtig. Ganz im Gegenteil, sie wäre hier kontraproduktiv.

Anfangs kann der Geschmack als ungewohnt wahrgenommen werden. Dies kann damit zusammenhängen, dass unsere Geschmacksnerven permanent auf „süß“ getrimmt werden. Mit der Zeit gewöhnen sich die Nerven jedoch wieder an natürliche Aromen und Bitterstoffe. Der Geschmack wird wieder als angenehm empfunden.

Das Pulver kann sowohl als Tee, zu Smoothies & Säften, als auch pur eingenommen werden. Dazu einfach vor den Mahlzeiten eine Messerspitze des Pulvers auf der Zunge zergehen lassen.
Die Wildkräuter Pur sind, wie frische Wildkräuter auch, ebenfalls zum Würzen von Salaten, Soßen und Gerichten geeignet.

Bitterstoffe zur Unterstützung der Verdauungsorgane

Bitterstoffe regen die Magen- und Gallensäfte an und unterstützen Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse. Doch leider werden sie fast immer zugunsten eines süßen Einheitsgeschmacks aus der Nahrung verbannt. Wenn Sie sich also ein gut funktionierendes Verdauungssystem wünschen, sollten Sie Ihre Geschmacksnerven wieder mehr an Bitterstoffe gewöhnen. Der Fokus dieses Produkts liegt ganz klar auf Wirksamkeit und Natürlichkeit.

Verpackung in Braunglas

Wir liefern dieses Premiumprodukt ausschließlich im lichtgeschützten Braunglas in Apothekerqualität. Der höhere Aufwand und die Kosten sind in unseren Augen gerechtfertigt. Denn ein Premiumprodukt verdient auch eine Premiumverpackung. Folgende Vorteile bietet Braunglas:

  • Glas reagiert nicht mit anderen Elementen, ist ungiftig, hitzestabil und leicht zu reinigen
  • Braunglas in Apothekerqualität schützt den Inhalt zuverlässig vor Oxidation
  • für die Produktion von Braunglas wird kein Erdöl verwendet, es ist geschmolzener Sand
  • Glas ist zu 100% recycelbar
  • das Glas ist vielfältig im Haushalt einsetzbar.

Herstellung

Wir stellen Wildkräuter Pur in unserer eigenen kleinen Manufaktur in Deutschland her. Was die Qualität unserer Produkte angeht, machen wir keine Kompromisse!

Was sind die Inhaltsstoffe von Wildkräuter Pur? Zutaten: Löwenzahnblatt,... mehr

Was sind die Inhaltsstoffe von Wildkräuter Pur?

Zutaten: Löwenzahnblatt, Brennesselblatt, Spitzwegerichkraut, Mariendistelkraut, Bärlauch, Schafgarbe, Wegwarten Blätter, Lungenkraut, Hagebutte, Gundermann, Lindenblätter, Goldrute, Eibischwurzel, Weißdornblätter, Beifuß

Inhaltsstoffe im Detail


Löwenzahnblatt
Ein weiteres heimisches Kraut, welches über eine große Anzahl an Bitterstoffen verfügt und damit zur Leber- und Gallengesundheit beiträgt. In der Naturheilkunde wird der Löwenzahn sogar als die wichtigste Pflanze für die Lebergesundheit betrachtet, denn die Bitterstoffe regen die Verdauungssäfte an und sorgen für einen verbesserten Gallenfluss und eine bessere Fettverdauung. Zudem enthält der Löwenzahn ein breites Spektrum an sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralien und Antioxidatien. Wir verwenden Löwenzahn in Rohkostqualität.


Brennesselblatt
Die in unseren Breitengraden wohl bekannteste Wildpflanze mit den stechenden Brennhaaren ist ein unglaublicher Vitamin- und Mineralstoff-Lieferant. Magnesium, Eisen, Kalzium, Silizium, Vitamin A und C sind nur einige der wertvollen Inhaltsstoffe. Der Vitamin C-Gehalt ist beispielsweise 7 x so hoch wie der von Orangen. Auch enthält sie sehr viel sauerstoffaktivierendes Chlorophyll sowie Eiweiß/Protein. Wir verwenden Brennnesseln in Rohkostqualität.


Spitzwegerichkraut
Der Spitzwegerich gehört zu den häufigsten einheimischen Wildkräutern. Der medizinisch wirksame Teil des Spitzwegerichs ist das Kraut. Es wirkt antientzündlich und reizlindernd. Innerlich angewandt hilft Spitzwegerichkraut vor allem bei Atemwegserkrankungen. Äußerlich kommt es bei entzündlichen Hauterkrankungen, Wunden und Insektenstichen zum Einsatz.


Mariendistelkraut
Die Mariendistel ist das bekannteste Heilkraut bei Leberbeschwerden. Es hat sowohl einen regenerierenden wirkt als auch entgiftenden Einfluss auf die Leber. Außerdem unterstützt die Mariendistel auch andere Verdauungsorgane, wie beispielsweise die Galle. Darüber hinaus beschreibt Hildegard von Bingen Mariendistel als Behandlungsmöglichkeit von Vergiftungen.


Bärlauch
Bärlauch ist nicht nur ein leckeres Gewürz und Nahrungsmittel, sondern weist auch ausgezeichnete medizinische Eigenschaften auf. Das Lauch hilft u.a. bei Verdauungsstörungen wie Blähungen und Bauchschmerzen. Zudem wirkt es verdauungsfördernd und unterstützt Leber und Galle. Die antibiotischen Eigenschaften sind bei Erkältungen nützlich.


Schafgarbe
Bekannt aus der Naturheilkunde als „Heil aller Schäden“ bietet die Schafgarbe eine breite Palette an positiven Wirkstoffen. Neben einem breiten Spektrum an Bitterstoffen und ätherischen Ölen regt sie den Kreislauf und Stoffwechsel an und begünstigt so die Ausscheidung von Giftstoffen. Durch die Bitterstoffe unterstützt die Schafgarbe die Leber und Galle sowie den ganzen Magen-Darm-Bereich. Wir verwenden Schafgarbe in Rohkostqualität.


Wegwartenblätter
Wegwarte, auch als Zichorie bekannt, fördert die Verdauungstätigkeit von Leber und Galle und hilft damit bei allerlei Verdauungsproblemen. Bei Gallen- und auch Bauchspeicheldrüsenbeschwerden sowie Appetitlosigkeit finden die Wegwartenblätter ebenfalls Einsatz. Beschrieben ist auch eine leicht entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung.


Lungenkraut
Wie der Name schon vermuten lässt, wird das Lungenkraut vor allem bei Atemwegsproblemen und Lungenerkrankungen eingesetzt. Es lindert Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit und Reizungen sowie Entzündungen der Atemwege. Auch bei anderweitigen entzündlichen Beschwerden, wie Blasen-, Darm- oder Nierenbeckenentzündungen wird eine lindernde Wirkung beschrieben.


Hagebutte
Die Hagebutte wurde bereits im Mittelalter in der Klostermedizin eingesetzt. Sie ist vor allem für den hohen Vitamin C- und Galaktolipid-Gehalt bekannt. Dieser wirkt sich positiv auf den Cholesterinwert aus, wirkt entzündungshemmend und sorgt für mehr Beweglichkeit und gesunde Knorpel und Gelenke. Wir verwenden Hagebutten in Rohkostqualität.


Gundermann
Gundermann ist eine bekanntes Küchenkraut, findet aber auch in der Naturheilkunde Anwendung. Es wirkt entschleimend und kann somit bei Erkältungen und anderen Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren-Bereich helfen. Es wird zudem eine krampflösende Wirkung beschrieben, zum Beispiel bei Magenkrämpfen. Darüber hinaus enthält Gundermann eine beträchtliche Menge an Vitamin C.


Lindenblätter
Lindenblätter haben eine andere Wirkung als Lindenblüten, welche häufig als Tee Verwendung finden. Lindenblätter sind reich an Chlorophyll, Proteinen und Mineralien. Es wird beschrieben, dass Lindenblätter u.a. eine beruhigende Wirkung auf die Augen haben.


Goldrute
Die Goldrute wird vor allen bei Beschwerden des Nieren-Blasen-Apparates eingesetzt. Sie wirkt stark harntreibend, adstringierend (zusammenziehend) und hilft bei Blasenentzündungen. Es wird außerdem eine Anwendung bei Gicht, Wassersucht und Nierenleiden beschrieben. Auch äußerlich bei Insektenstichen oder Wunden kann sie angewandt werden.


Eibischwurzel
Die Eibischwurzel hat durch die enthaltenen Schleimstoffe einen schützenden und befeuchtenden Effekt auf Schleimhäute. Damit kann sie bei Reizhusten und anderen Reizungen, wie beispielsweise des Magens und Darms, behilflich sein. Beschrieben wird außerdem eine entzündungshemmende Wirkung.


Weißdornblätter
Weißdorn ist bekannt für seine herzstärkende Wirkung, da er die Durchblutung fördert und gefäßerweiternd wirkt. In der Naturheilkunde wird Weißdorn aus diesem Grund bei Herzschwäche, besonders im Alter, eingesetzt. Durch die durchblutungsfördernde Wirkung ergeben sich darüber hinaus zahlreiche weitere Effekte, wie beispielsweise die Regulation des Blutdrucks.


Beifuß
Beifuß ist ein Gewürz und überdies ein sehr altes Heilkraut. Einsatz fand der Korbblütler bereits in der Antike und traditionellen chinesischen Medizin. Er soll wehen- und durchblutungsfördernd wirken. Zudem wird beschrieben, dass er Leber und Galle unterstützt und somit bei Verdauungsbeschwerden behilflich sein kann.

0,5-1 Teelöffel 250-400 ml Wieviel ist eine Portion Wildkräuter Pur... mehr
0,5-1 Teelöffel
250-400 ml

Wieviel ist eine Portion Wildkräuter Pur und wie nehme ich es ein?

Tee: Für eine Tasse Tee 1 Teelöffel (ca. 1 – 2 g) Wildkräuter Pur verwenden. Das Pulver mit heißem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.

Smoothies und Säfte: Um einen Smoothie oder Saft weiter aufzuwerten 0,5 – 1 Teelöffel (ca. 1 – 2 g) in den Smoothie oder Saft einrühren/mixen.

Pur: Eine Messerspitze Pulver vor den Mahlzeiten auf der Zunge zergehen lassen.

Portionen pro Glas

In einem Glas befinden sich 200 g Wildkräuter Pur Pulver. Das sind ca. 100 - 130 Portionen.

Mindesthaltbarkeitsdatum

Wildkräuter Pur hat ein Mindesthaltbarkeitsdatum von ca. 24 Monaten.

Die Mindesthaltbarkeit beschreibt eine zeitliche Begrenzung, in derer der Hersteller die Unveränderlichkeit einer Ware gewährleisten muss. Diese Angabe ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben.

Jedoch bedeutet dies nicht, dass jedes Produkt nach Ablauf dieses Datums Einbußen aufweist. So ist bei Pulvern, Tabletten, Kapseln und Presslingen meist von einem viel längeren Haltbarkeitszeitraum auszugehen. Sofern diese Ordnungsgemäß gelagert werden.

Lagerung

Wildkräuter Pur sollten stets an einem lichtgeschützten, trocken und kühlen Ort gelagert werden.

In Erwägung kann hierzu beispielsweise der Schlafbereich gezogen werden. Da dieser Studien zufolge die genannten Kriterien am häufigsten erfüllt. Aber auch luftdicht verschlossene, dunkle Behälter können eine gute Möglichkeit darstellen.

Die Aufbewahrung in Nassbereichen (z.B. Badezimmer) sowie in der Nähe eines Ofens oder der Spüle sind nicht geeignet. Da hohe Temperaturen und Feuchtigkeit die Qualität der Präparate mindern können. Mit Ausnahme von Probiotika, sollten Nahrungsergänzungsmittel auch nicht im Kühlschrank gelagert werden.

Noch keine Fragen zu diesem Produkt mehr


Noch keine Fragen zu diesem Produkt

Kühl und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.... mehr


Kühl und trocken lagern.
Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.
Schwangere und Stillende sollten vor dem Verzehr mit ihrem Therapeuten Rücksprache halten.
Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Dieses Produkt sollte nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden.

Klaudius Breitkopf

Sportökonom

„Als erfahrener Sportökonom weiß ich, dass Ernährung und Sport einfach zusammengehören. Dabei spielt die Qualität der Lebensmittel eine große Rolle. Aus diesem Grund bieten wir unseren Mitgliedern die Nahrungsergänzungen von Lebenskraftpur an.“