Wilde Blaubeeren - ein Anti-Aging Superfood durch Anthocyane

Inhaltsverzeichnis

Große Vielfalt an Mikronährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen
Umfassender Anti-Aging Schutz durch Anthocyane
Antioxidative Eigenschaften zur Stärkung der Herz-Kreislauf-Gesundheit
DNA-Schutz durch Aktivierung von Sirtuinen
Anthocyane als Neuroprotektivum zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit
Anti-entzündliche Eigenschaften senken das Risiko für „Silent Inflammation“
Fazit

Große Vielfalt an Mikronährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen

Darüber hinaus offenbaren uns Wildheidelbeeren ein reichhaltiges Spektrum an Mikronährstoffen, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen. Sie enthalten wertvolle Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium, Kalium und Zink, einen hohen Gehalt an Vitamin C und E sowie verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole und Flavonoide, zu denen auch die bereits erwähnten Anthocyane zählen.

Umfassender Anti-Aging Schutz durch Anthocyane

Wilde Heidelbeeren sind eine der reichhaltigsten Quellen für Anthocyane im Pflanzenreich. Der blaue Farbstoff macht sie damit zum begehrten Anti-Aging Superfood und versorgt unseren Körper mit einem effektiven Rund-um-Schutz vor den verschiedenen Zeichen vorzeitiger Alterung.

Antioxidative Eigenschaften zur Stärkung der Herz-Kreislauf-Gesundheit

Im Alter verlieren unsere Blutgefäße an Elastizität. Sie werden weniger widerstandsfähig und beeinträchtigen damit die Regulation des Blutdrucks. Anthocyane können hier helfen.

Sie sind eine der stärksten Antioxidantien. Indem sie freie Radikale neutralisieren, schützen sie unsere Blutgefäße vor oxidativen Stress, halten sie elastisch und sind darüber hinaus Blutdruck-regulierend. Studien belegen, dass Anthocyane aus Heidelbeerextrakten sowohl den oberen (systolischen) als auch den unteren (diastolischen) Blutdruck senken können1.

Sie beeinflussen auch den Stickstoffmonoxid-Metabolismus positiv, der wiederum die Weite der Blutgefäße und den Blutdruck steuert.

DNA-Schutz durch Aktivierung von Sirtuinen

Mit fortschreitendem Alter steigt zudem die Anzahl fehlerhafter DNA-Kopien (sog. Replikationsfehler), die während der Zellteilung erstellt werden. Das hat weitreichende Folgen sowohl für die Zelle als auch die Stoffwechselvorgänge im gesamten Organismus. Denn Proteine werden nicht mehr oder falsch synthetisiert.

Anthocyane steuern dem entgegen, indem sie die Bildung sog. Sirtuine fördern, einer Gruppe von Enzymen, die u.a. das DNA-Reparatursystem aktiviert. Die DNA wird dadurch stabilisiert und vor Schäden geschützt.

Anthocyane als Neuroprotektivum zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit

Anthocyane sind auch hervorragende Anti-Aging Mittel für unser Gehirn. Sie schützen die Gehirnregionen, die mit unserem Gedächtnis assoziiert sind, vor oxidativem Stress und Entzündungen und beugen so alterungsbedingten Schäden vor.
Auch eine Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit durch Anthocyane konnte in verschiedenen Studiendesigns beobachtet werden. So wurde beispielsweise eine gesteigerte Merkfähigkeit von Wortlisten sowohl im Kurzzeitgedächtnis als auch im episodischen Gedächtnis von Probanden festgestellt. Zudem eine Zunahme der visuell-räumlichen Gehirnleistung sowie eine allgemein verbesserte Leistungsfähigkeit aufgrund einer gesteigerten Gehirndurchblutung2.

Anti-entzündliche Eigenschaften senken das Risiko für „Silent Inflammation“

Ein weiterer Grund für vorzeitige Alterung sind sog. unterschwellige Entzündungsprozesse (sog. silent inflammation), die im Körper auftreten, ohne dass wir es unmittelbar mitbekommen. In dem Versuch, die Entzündung einzudämmen, gerät unser Immunsystem unter Dauerstress. Ihm fehlt langfristig die Energie, den Körper vor anderen gesundheitsschädigenden Einflüssen zu schützen und der Körper baut ab. Dank ihrer starken anti-inflammatorischen Eigenschaften können Anthocyane solchen Entzündungsprozessen effizient vorbeugen3.

Fazit

Wilde Heidelbeeren halten uns nicht nur geistig, sondern auch körperlich fit. Mit ihrem einzigartigen Aroma sind sie köstliche Naschalternativen. Sie sind voller gesunder Inhaltsstoffe und gleichzeitig kalorienarm. Sollten frische, wilde Heidelbeeren aufgrund der Jahreszeit gerade nicht verfügbar sein, können Sie auch getrocknete oder zu Pulvern weiterverarbeitete Früchte verwenden. Gerade wenn wilde Heidelbeeren aus hochwertigen Anbaugebieten wie bio-zertifizierten Wäldern stammen, reif gepflückt und schonend in Rohkostqualität verarbeitet wurden, bleibt das volle Spektrum der natürlichen Vitalstoffe erhalten. Und die zu Pulvern weiterverarbeiteten Wildheidelbeeren können eine ideale Basis zum Verfeinern von Speisen sein.


Quellen

  1. W. Kalt et al., “Recent Research on the Health Benefits of Blueberries and Their Anthocyanins”[Online]. Availablehttps://academic.oup.com/advances/advance-article-abstract/doi/10.1093/advances/nmz065/5536953.
  2. P. H. L. Tran and T. T. D. Tran, “Neuronal Health and Protective,” 2021[Online]. Availablehttps://doi.org/10.3390/biom11010102.
  3. S. Xia et al., “An Update on Inflamm-Aging: Mechanisms, Prevention, and Treatment,” 2016[Online]. Availablehttp://dx.doi.org/10.1155/2016/8426874.


Zurück zu Gesundheit & Ernährung-Übersicht

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Logo

Klaudius Breitkopf

Sportökonom

„Als erfahrener Sportökonom weiß ich, dass Ernährung und Sport einfach zusammengehören. Dabei spielt die Qualität der Lebensmittel eine große Rolle. Aus diesem Grund bieten wir unseren Mitgliedern die Nahrungsergänzungen von Lebenskraftpur an.“