Mehr Lebensenergie!

Wie du deine Kraft-
werke des Lebens aufHochtouren bringst.

Hol dir jetzt unser kostenloses eBook.

Jetzt herunterladen!

Was möchtestdu lernen?

Wie wirkt der MPC Traubenkernextrakt – ein Alleskönner für die Gesundheit?

Traubenkernextrakt wird oft als Alleskönner für die Gesundheit angepriesen. In der Tat sind die Wirkungen des MPC Traubenkernextrakt auf dem Körper so vielfältig, dass es schwer ist, sie unter einigen klar definierten Punkten zusammenzufassen. Aber fangen wir von vorne an – was ist der MPC Traubenkernextrakt eigentlich?

Der MPC Traubenkernextrakt enthält besonders viele Monomere (Monomere ProanthoCyanidine), weil er von Trauben einer ganz speziellen Sorte stammt. Das bedeutet, dass die Bioverfügbarkeit viel größer ist als bei gewöhnlichem OPC, über 30 Mal so hoch. Die Wirkung ist prinzipiell dieselbe, nur eben viel stärker. Genaueres dazu ist in diesem Artikel erläutert: OPC vs. MPC
Beginnen wir mit der wohl wichtigsten Eigenschaft:

Antioxidative Wirkung

Das MPC ist ein starkes Antioxidans. Das hat positive Auswirkungen auf jede Zelle im ganzen Körper, da freie Radikale, die natürlicherweise als Abfallprodukt im Stoffwechsel entstehen, die Zelle schädigen können.

Dieses Problem wird für viele Erkrankungen mitverantwortlich gemacht, u.A. Krebs, altersbedingte Degeneration, Entzündungen etc. Beispielweise können DNA-Schäden durch freie Radikale zu Krebs führen. Umso wichtiger ist es, dass diese schädlichen Stoffe neutralisiert werden, was durch Antioxidantien passiert. Freie Radikale haben aber auch eine nützliche Funktion im Körper: Die Immunzellen setzen sie gezielt ein, um pathogene Viren, Bakterien und andere Parasiten zu zerstören. Das ist eine sehr machtvolle Waffe, allerdings muss die Immunzelle sich selbst schützen, damit sie nicht selbst zerstört wird. Das tut sie, indem sie Antioxidantien in ihre Zellmembran einbaut, damit diese geschützt und stabil ist. Das MPC kann also die Zellen vor oxidativem Stress und dadurch bedingte Krankheiten schützen1.

Die antioxidativen Fähigkeiten eines Stoffes werden durch den sogenannten ORAC-Wert charakterisiert, dieser gibt an, wie viele freie Radikale ein Stoff neutralisieren kann – je höher, desto besser. Der ORAC des MPC liegt bei 95.000, der von OPC bei etwa 10.000. Traubenkernextrakt ist somit auch ein viel stärkeres Antioxidans als Vitamin E oder Vitamin C2. Dieser Effekt ist in der Praxis bei unserem MPC Traubenkernextrakt viel höher als bei gewöhnlichem OPC, da die Bioverfügbarkeit höher ist.

Das MPC und seine Stoffwechselprodukte können über den Blutkreislauf prinzipiell in alle Organe gelangen. Einige Stoffwechselprodukte des MPC sind sogar in der Lage, die Blut-Hirn-Schranke zu durchqueren, sie können also auch im Gehirn ihre Wirkung entfalten. Also kann auch dort die antioxidative Wirkung greifen3.

MPC als Krankheitsprophylaxe und -behandlung?

Von diesen genannten Eigenschaften kann man nun auf die Wirkungen auf einzelne Organe und den Effekt bei bestimmten Krankheiten schließen. Dieser folgende Abschnitt basiert auf verschiedenen Studien, die den Effekt von verschiedenen pflanzlichen Polyphenolen untersuchen. Da unser MPC ein neues und innovatives Produkt ist, beziehen sich diese Studien oft auf gewöhnlichen Traubenkernextrakt. Die beobachteten Effekte sind aber zu 100% auf das MPC übertragbar, da es sich ja um dieselben Wirkstoffe handelt. In einigen Studien werden auch die Wirkung von verschiedenen Extrakten aus Grüntee oder Kakao untersucht, beispielsweise von Catechin aus Grüntee, aber ob dieses nun aus Tee oder Traubenkernen extrahiert wird, das macht für die Wirkung keinen Unterschied.

Da das MPC im Körper zu vielen verschiedenen Stoffen metabolisiert wird, lässt sich selten genau sagen, welcher Stoff nun genau welche Wirkung hat. Der Körper stellt sozusagen aus dem Traubenkernextrakt viele verschieden Wirkstoffe her.

Nun aber zum Wesentlichen:

Herz- und Gefäßkrankheiten

Das, wofür Traubenkernextrakt wohl am bekanntesten ist, ist seine Wirkung auf die Herz- und Gefäßgesundheit.

Diese ist auch in Menschen gut untersucht: Traubenkernextrakt scheint das Risiko für Arteriosklerose zu mindern, diese zu verbessern und Blutfettwerte zu verbessern4,5,6. Traubenkernextrakt scheint den Blutdruck zu regulieren7, und ihn zu senken, wenn er durch bestehende Vorerkrankungen zu hoch ist8. Es kann außerdem eine Insulinresistenz verbessern9.

Traubenkernextrakte scheinen die schädlichen Auswirkungen von Diabetes Typ 2 auf den Körper zu verhindern. Diese Patienten haben ein besonders hohes Risiko für Herzkrankheiten, welches der Extrakt minimieren kann10. Traubenkernextrakte verhindern außerdem die Oxidation von LDL-Cholesterin und das Verklumpen der Blutplättchen, weswegen es vor Herz- und Gefäßkrankheiten schützen kann11.

Bindegewebe: Haut, Zähne, Knochen, Gelenke

Kollagen wird durch Catechin und Epicatechin stabilisiert, so wird es auch widerstandsfähiger gegen enzymatischen Abbau. Der Traubenkernextrakt scheint dem Kollagen Festigkeit zu verleihen ohne dabei die Struktur des Kollagens zu verändern12,13,14,15,16,17. Kollagen ist das Strukturprotein des Bindegewebes, welches ihm enorme Festigkeit verleiht. Vermutlich hat der Traubenkernextrakt eine ähnliche Wirkung auf Elastin, das ist ebenfalls ein Strukturprotein, welches das Bindegewebe sehr elastisch und dehnbar macht. Kollagen und Elastin sind wichtig für die Stabilität der Knochen, Zähne, Haut, Gefäße und Herz. Die schützende Wirkung des Traubenkernextraktes auf das Bindegewebe erklärt mitunter auch seine positiven Effekte auf die Herz- und Gefäßgesundheit, denn die Gefäße müssen sehr elastisch, aber auch stabil sein. Außerdem kann man davon ausgehen, dass sich der MPC Traubenkernextrakt auch positiv auf Knochen, Gelenke, Zähne und Haut auswirkt, da diese ebenfalls viel Kollagen enthalten.

Dies ist auch in Studien untersucht worden:

Knochen und Gelenke

Traubenkernextrakt scheint zu helfen, Knochengewebe aufzubauen, auch wenn dieses durch Krankheiten angegriffen ist, sowie Gelenkentzündungen zu hemmen. Außerdem kann es helfen, geschädigtes Knorpelgewebe wieder aufzubauen18.19.20.21. Damit könnte es wirkungsvoll in der Therapie von Knochen- und Gelenkerkrankungen sein, wie z.B. Arthritis. 

Haut und Haare

Durch die Stabilisierung des Bindegewebes wird die Haut glatter und straffer. Da auch das Unterhautgewebe straffer wird, kann man einen positiven Effekt bei Cellulite erwarten. In Studien wurde außerdem beobachtet, dass Traubenkernextrakte das Haarwachstum fördern22.

Zähne

Auch auf die Zähne hat Traubenkernextrakt positive Auswirkungen: Er hilft bei der Remineralisierung und stärkt den Zahnschmelz. Eine Studie kommt zum Schluss, dass Traubenkernextrakt auch in der Behandlung von Karies eingesetzt werden kann23,24.

Wundheilung

MPC könnte zur Unterstützung der Wundheilung eingesetzt werden. Bei Wunden auf der Haut scheint es sowohl innerlich als auch äußerlich angewandt positive Effekte zu zeigen25. Es scheint sowohl den Heilungsprozess als auch die Narbenbildung positiv zu beeinflussen, das liegt mitunter daran, dass einer der Inhaltsstoffe die Neubildung von Blutgefäßen unterstützt26

Entzündungen, Immunsystem

Das MPC könnte wirkungsvoll in der Therapie von entzündlichen Erkrankungen sein, da es das Immunsystem positiv zu beeinflussen scheint. Außerdem hemmt es Enzyme, die am Entzündungsprozess beteiligt sind, und die Herstellung von Entzündungsbotenstoffen27. Traubenkernextrakte scheinen die Differenzierung von T-Zellen zu regulieren, das sind Zellen der Immunabwehr, und könnten daher in der Therapie von Stoffwechsel- und Autoimmunkrankheiten eingesetzt werden28,29.

Krebs

In vielen Studien wurde beobachtet, dass Traubenkernextrakte menschliche Krebszellen töten oder ihr Wachstum hemmen – während gleichzeitig gesunde Zellen nicht beschädigt werden und sogar besser wachsen. Diese Wirkung ist in vielen Studien und Metaanalysen bestätigt worden30,31,32,33,34. Durch die antioxidativen Eigenschaften und der daraus resultierenden Fähigkeit, oxidative DNA-Schäden zu verhindern, die mitverantwortlich an Krebs sein können, könnte das MPC auch eine Krebsprophylaxe darstellen35. Es gibt einige Studien, die implizieren, dass das MPC die karzinogene Wirkung einiger Gifte „neutralisieren“ kann36

Neurodegeneration

MPC könnte wirkungsvoll in der Prophylaxe und Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen sein, wie mehrere Studien nahelegen. Es wurde gezeigt, dass Traubenkernextrakte die Ablagerung von Amyloidfasern im Gehirn hemmen und vor ihrer Toxizität schützen. Die Amyloidablagerungen im Gehirn werden für die Alzheimererkrankung verantwortlich gemacht37,38,39.

Auch scheint der Extrakt einen schützenden Effekt auf Neuronen und das zentrale Nervensystem zu haben40,41, zum Beispiel wenn Neuronen von Giften oder durch mechanische Schäden geschädigt werden42,43.

Außerdem kann es neuronale Signalwege regulieren44 und das Gedächtnis verbessern und regenerieren45. Da altersbedingte kognitive Degeneration oft mit oxidativem Stress im Gehirn in Verbindung gebracht wird, ist es logisch, dass Traubenkernextrakt mit seinem hohem antioxidativem Potential in der Lage sein könnte, diese zu verlangsamen, zu verhindern oder sogar rückgängig zu machen46.

Antivirale und antibakterielle Aktivität

Traubenkernextrakte und extrahierte Catechine zeigen in Studien Wirkung gegen verschiedene Bakterien, wie zum Beispiel Heliobacter pylorii und MRSA. Antivirale Effekte wurden ebenfalls beobachtet, zum Beispiel in vivo bei dem Influenza- und HI-Virus47,48,49,50,51,52,53. Dies könnte sowohl die Verbreitung dieser Mikroorgansimen im Körper und somit einen Krankheitsausbruch durch diese verhindern. 

Dies könnte ein neuer, erfolgversprechender Ansatz sein um die Verbreitung dieser Mikroorganismen im Körper und somit einen Krankheitsausbruch durch diese zu verhindern.

Allergien

Eine Studien an Mäusen zeigen einen antiallergenen Effekt des Traubenkernextraktes, zum Beispiel bei Nahrungsmittelallergien oder Pollenallergien54,55. Es scheint auch die allergische Entzündung der Lunge durch Asthma signifikant zu reduzieren. Außerdem hemmt es einige Enzyme, die an der Herstellung von Histamin beteiligt sind – dieses ist mitverantwortlich für entzündliche und allergische Reaktionen57.

Schäden durch UV-Licht

Traubenkernextrakt scheint die Haut vor Schäden durch UV-Licht zu schützen. Dieses führt zu oxidativem Stress in der Haut und kann Hautkrebs verursachen. Durch die starke antioxidative Wirkung kann der MPC Traubenkernextrakt diesen oxidativen Stress verhindern58.

Einige Studien untersuchen den Effekt von Catechinen auf Netzhautzellen und kommen zum Schluss, dass es die Augen vor den schädlichen Effekten des UV-Lichtes zu schützen könnte59.

Auch wird die Linse vor oxidativem Stress geschützt, dieser kann dort zu Schäden wie Grauem Star oder Makuladegeneration führen60,61.

Sonstiges

Außerdem scheinen Traubenkernextrakte die Schleimhaut im Verdauungstrakt zu schützen und so Geschwüre zu verhindern62.

Traubenkernextrakte scheinen Ödeme, Schwellungen und Wassereinlagerungen zu mindern, und könnte damit auch bei Krampfadern helfen63.

Eine Studie an Menschen ist auch zum Schluss gekommen, dass Traubenkernextrakt das Energielevel erhöht64. Dies ist wohl auf die Gemeinsamkeit der hier erwähnten Gesundheitseffekte zurückzuführen – es ist wohl ein guter Zeitpunkt, diese zusammenzufassen:

Der MPC Traubenkernextrakt ist ein starkes Antioxidans, welches die Zellen vor den schädlichen Wirkungen freier Radikale schützt.

Basierend auf den genannten Studien kann es folgende positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben:

  • Ist ein starkes Antioxidans und schützt vor oxidativem Stress und allen daraus resultierenden Krankheiten
  • Fördert Herz- und Gefäßgesundheit, senkt das Krankheitsrisiko und verbessert bestehende Symptome
  • Hilft bei Allergien und Asthma
  • Kann Neurodegeneration verhindern und das Gedächtnis verbessern
  • Beugt bakteriellen und viralen Infekten vor
  • Kann das Wachstum von Krebszellen hemmen und deren Entstehung verhindern
  • Schützt Haut und Augen vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung
  • Stärkt Kollagen und damit das Bindegewebe in Haut, Haaren, Zähnen, Knochen und Gefäßen
  • Hilft bei Knochen- und Gelenkserkrankungen
  • Verbessert die Wundheilung und hemmt Entzündungen
  • Moduliert das Immunsystem und hilft bei entzündlichen Erkrankungen

MPC Traubenkernextrakt

Unser Traubenkernextrakt hat so eine hohe Bioverfügbarkeit, dass schon eine Kapsel täglich viel stärker wirkt als alle gewöhnlichen OPC-Produkte. Das bedeutet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Quellen

1 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0300483X00002109
2 https://europepmc.org/abstract/med/9090754
3 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0891584902011371?via%3Dihub
4 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S002751070200324X
5 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0021915098002305
6 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23437789
7 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26568249
8 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19608210
9 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23506314
10 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19646193
11 https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/109662003772519831?12 casa_token=VgGnT0q6QaUAAAAA:aUUzEoch_7bdKjCuh5m0x1ihtCdUt4zVPSwWlZsHbF2rgmxQAzriwEL2otwQL2MQdlEkEi_VdRK8
12 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0141813005001789
13 https://link.springer.com/article/10.1007/BF01991620
14 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/jbm.a.10460
15 https://www.researchgate.net/publication/18487854_Stabilization_of_Collagen_by_Polyphenols
16 https://www.karger.com/Article/Abstract/397937
17 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1902/jop.1993.64.7.630
18 https://www.nature.com/articles/emm201164
19 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1567576913002245
20 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/j.1600-0722.2004.00176.x
21 https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0051377
22 https://www.jidonline.org/article/S0022-202X(15)40418-X/fulltext
23 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0300571208002121
24 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/jbm.b.31022
25 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0891584902009991
26 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S000294401063297X
27 https://www.liebertpub.com/doi/pdf/10.1089/109662003772519831
28 https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0078843
29 https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0165247810002476
30 https://link.springer.com/article/10.1007/s11095-009-9926-y
31 https://academic.oup.com/jn/article/139/9/1806S/4670550
32 https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-1-4615-5097-6_12
33 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17062697
34 http://clincancerres.aacrjournals.org/content/12/20/6194.short
35 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S030438350800253X
36 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10469619
37 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2806059/
38 https://link.springer.com/article/10.1007/s12640-009-9000-x
39 https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S002432050600587X
40 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15306166
41 https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0736574805000687
42 https://link.springer.com/article/10.1007/s13365-012-0122-1
43 https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10715769800300401?casa_token=9lyIadrZYkgAAAAA:hQ4sCpQXn4ECoSx4Tcqf7T8C0YP3OjksH1flDmFrCbT7kyYhz-Ka2KVjG9AJfGrjk8_JnqD0XBQ
44 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0891584902011371?via%3Dihub
45 https://www.pjms.com.pk/issues/julsep07/pdf/GSE.pdf
46 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0891584904006355
47 https://scielo.conicyt.cl/scielo.php?pid=S0716-97602002000300016&script=sci_arttext&tlng=pt
48 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0963996902001163
49 https://aem.asm.org/content/early/2011/04/15/AEM.00193-11.short
50 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0166354205001440
51 https://www.jstage.jst.go.jp/article/jts/35/3/35_3_357/_article/-char/ja/
52 https://aac.asm.org/content/43/7/1788
53 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0308814608010352
54 https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/109662003772519831?casa_token=VgGnT0q6QaUAAAAA:aUUzEoch_7bdKjCuh5m0x1ihtCdUt4zVPSwWlZsHbF2rgmxQAzriwEL2otwQL2MQdlEkEi_VdRK8
55 https://www.cambridge.org/core/journals/british-journal-of-nutrition/article/identification-of-epicatechin-as-one-of-the-key-bioactive-constituents-of-polyphenolenriched-extracts-that-demonstrate-an-antiallergic-effect-in-a-murine-model-of-food-allergy/054E8AFC5F3908A0B692A95A8F0DB866
56 https://link.springer.com/article/10.1007/s10875-012-9742-8
57 https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/109662003772519831?casa_token=VgGnT0q6QaUAAAAA:aUUzEoch_7bdKjCuh5m0x1ihtCdUt4zVPSwWlZsHbF2rgmxQAzriwEL2otwQL2MQdlEkEi_VdRK8
58 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/mnfr.200700198
59 https://iovs.arvojournals.org/article.aspx?articleid=2378933
60 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3025097/
61 https://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/jf0201632
62 https://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/jf9709156
63 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/jsfa.5773
64 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18684077

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Dr. med. Arman Edalatpour

„Als holistischer Arzt halte ich immer Ausschau nach guten Naturprodukten für meine Patienten, aber auch für mich und meine Familie. Nach langer Suche bin ich bei Lebenskraftpur fündig geworden. Ein Unternehmen mit viel Herz und Leidenschaft für eine ganzheitliche Gesundheit. Natürliche Produkte mit bester Qualität aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen. Keine unsinnigen Zusatzstoffe sowie eine stimmige Dosierung und Zusammensetzung. Man merkt, dass die Präparate sehr durchdacht sind.“