Omega 3 Plus

MSC-zertifiziert – aus nachhaltigem Fischfang. Reich an DHA und EPA

Omega_3_Plus_60K_Produktbild_07022022_1484
Omega_3_Plus_60_Etikett_07032022_1567
2_Omega_3_Plus_TOTOX_Wert_608
3_Omega_3_Plus_PV_Wert_609
Analyse Omega 3 Plus_2562020_925
  • Alaska-Pollock aus MSC-zertifiziertem, schonendem Wildfang
  • Einzigartige Frische des Öls durch sofortige Verarbeitung unter Sauerstoffausschluss
  • 2 Kapseln enthalten 2000 mg reines Fischöl (840 mg EPA und 420 mg DHA)
  • Mit Astaxanthin aus der Blutregenalge, natürlichem Vitamin E sowie Vitamin A (Retinol)
  • Laufende Schadstoff-Kontrollen garantieren höchste Qualität
39,90 €
475,00 € * / 1 Kilogramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1008395

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 50,- € in DE

Größe wählen:

Auswahl zurücksetzen

Variante wählen:

bis 2 Stück 39,90 € *
ab 3 Stück 36,90 € * 8% Ersparnis!
ab 6 Stück 33,90 € * 17% Ersparnis!

Wird oft zusammen gekauft

Gesamtpreis für alle: 109,70 €
Was ist Omega 3 Plus? Omega 3 Plus liefert in einer einzigartigen Rezeptur hochwertige und an... mehr

Was ist Omega 3 Plus?

Omega 3 Plus liefert in einer einzigartigen Rezeptur hochwertige und an Reinheit und Frische kaum zu überbietende Omega-3-Fettsäuren. Enthalten sind die wertvollen Fettsäuren EPA und DHA in konzentrierter Form. Stabilisiert und vervollkommnet wird das Öl durch Astaxanthin, Vitamin E und Vitamin A.

Bereits in 2 Kapseln Omega 3 Plus sind 840 mg EPA und 420 mg DHA enthalten. Das sind insgesamt 1260 mg wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Ungesättigte Fettsäuren tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei

Omega 3 Fettsäuren zählen zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die besonders positive Einflüsse auf den Organismus haben.

So kann der Ersatz von gesättigten Fettsäuren durch einfach und/oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut beitragen.

EPA und DHA für Herz, Gehirn und Augen

Die in Omega 3 Plus enthaltenen Fettsäuren EPA und DHA leisten nach offiziellen Angaben ab einer täglichen Aufnahme von 250 mg einen wertvollen Beitrag zu einer normalen Herzfunktion.

Besonders DHA wird ab einer täglichen Aufnahme von 250 mg mit seinem positiven Beitrag zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion sowie der Erhaltung der natürlichen Sehkraft ausgelobt.

Astaxanthin, Vitamin E und Vitamin A stabilisieren die ungesättigten Fettsäuren

Stabilisiert wird das sehr empfindliche Öl in Omega 3 Plus durch drei natürliche Antioxidantien: Astaxanthin, Vitamin E und Vitamin A. Sie neutralisieren freie Radikale und schützen dadurch die ungesättigten Fettsäuren vor radikalischer Veränderung.

Radikale können die empfindlichen ungesättigten Fettsäuren derart verändern, dass sie ihre positiven Eigenschaften verlieren und in vom Körper unverwertbare und Formen umgebaut werden. Die frische des Omega 3 Plus Öls wird durch regelmäßige Messungen der TOTOX und Peroxid Werte gewährleistet (nähere Informationen finden Sie unter der Überschrfit "Besondere Stabilität"). Sie bestätigen Omega 3 Plus eine hervorragende Frische.

In Zusammenarbeit mit: Dr. Arman Edalatpour

Dr. med. Arman Edalatpour ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Physiotherapeut. Er ist ganzheitlich denkender Arzt und arbeitet schon länger nicht mehr nur rein schulmedizinisch, sondern auch integrativ und biologisch. Er vertritt das Grundprinzip der Wissenschaft: Wissen weiterzugeben und zur Verfügung zu stellen.

Galenische Besonderheiten

Wir sind uns der besonderen Sensibilität bewusst, die ein Produkt tierischen Ursprungs erfordert.

Für die Entwicklung von Omega 3 Plus haben wir uns über 2 Jahre Zeit genommen, bis ein Produkt entstand, das unsere Ansprüche erfüllt. Omega 3 Plus können wir aus ethischer, ganzheitlicher und qualitativer Sicht vertreten und stehen aus voller Überzeugung hinter unserem Produkt. 

Nachhaltigkeit und Ethik

Der Rohstoff unseres Omega 3 Plus ist der pazifische Pollock (eine Dorsch-Art). Dieser stammt ausschließlich aus nachhaltigem, MSC-zertifiziertem Wildfang aus den Gewässern vor Alaska.

Uns ist hierbei die Ethik ein besonderes Anliegen. Für unser Omega 3 Plus werden keine Tiere ausschließlich zu zum Zweck der Ölgewinnung getötet. Bereits vorhandener Fang wird lediglich besser (weiter)verwertet.

Kontinuierlich Schadstoff- und Schwermetallgeprüft

Ein großes Problem bei Fischölen ist die Schwermetall- und Schadstoffbelastung.

Unser Omega 3 Plus besteht jedoch aus unbelasteten Rohstoffen. Diese lassen wir kontinuierlich prüfen. Sie finden das vorliegende Zertifikat hierfür unter den Produktbildern auf dieser Seite.

Besondere Stabilität

Durch die optimierte Verarbeitung der Rohstoffe und die Kombination mit den natürlichen Antioxidantien werden die Omega-3-Fettsäuren in Omega 3 Plus bestmöglich vor Oxidation (der Veränderung durch Radikale) geschützt und dadurch stabilisiert. Die Frische von Omega-3-Ölen lässt sich mit Hilfe von 2 Messwerten bestimmen:

  1. Der TOTOX-Wert (Totaloxidation), ein einheitsloser Wert, zeigt den Grad der Oxidation und damit der Veränderung des Produkts an. Je mehr ein Öl durch Radikale, die zum Beispiel durch UV-Strahlung gebildet wurden, oder durch freie Sauerstoffradikale, geschädigt wurde, desto höher ist der TOTOX-Wert. In Deutschland ist seit 2011 ein Wert von 20 für kaltgepresste Speisefette und Speiseöle zulässig1. Das Omega-3-Plus-Öl liegt mit Werten zwischen 0 und 3 an der unteren Werteskala und weist somit die größtmögliche Frische auf. Der niedrige TOTOX-Wert garantiert, dass EPA und DHA in ihrer nativen Form vorliegen und somit optimal vom Körper verwertet werden und ihre positiven Eigenschaften entfalten können.  
  2. Die zweite Kenngröße, die zur Beurteilung der Frische von Ölen herangezogen wird, ist der Peroxid Value (PV). Peroxide können in ungesättigten Fetten und Ölen durch Oxidation (Veränderung) durch Sauerstoff entstehen. Ein hoher PV-Wert zeigt somit an, dass bereits viele Fettsäuren oxidativ verändert wurden und ein niedriger Wert steht für unveränderte Öle. Kaltgepresste Speisefette und Speiseöle dürfen in Deutschland bis zu einem PV-Wert von 10 verkauft werden1. Der PV-Wert von Omega 3 Plus überschreitet in den Messungen niemals den Wert von 1.

Astaxanthin, Vitamin E und Vitamin A schützen die Omega-3-Fettsäuren und unterstützen normale Körperfunktionen

Neben den stabilisierenden Eigenschaften auf das Fischöl selbst, profitiert der gesamte Organismus von den Antioxidantien, die dem Produkt Omega 3 Plus zugegeben wurden.

Das fettlösliche Vitamin E trägt dazu bei sowohl das Omega-3-Öl als auch die Zellen des Körpers vor oxidativem Stress zu schützen.

Vitamin A unterstützt DHA bei seinem wertvollen Beitrag zur Erhaltung der normalen Sehkraft. Darüber hinaus trägt Vitamin A zur Erhaltung der normalen Haut- und Schleimhaut bei und unterstützt die natürliche Funktion des Immunsystems sowie des Eisenstoffwechsels.

Wie auch Vitamin A zählt Astaxanthin zur Gruppe der Carotinoide. Das natürliche Astaxanthin in Omega 3 Plus wird von der der Blutregenalge als Schutzstoff vor Umwelteinflüssen gebildet und leistet den gleichen wertvollen Beitrag wie die anderen Carotinoide im menschlichen Körper.

100 % natürliches EPA und DHA

Häufig wird zur Herstellung hochkonzentrierter Fischöle die bestehende Fettsäure in eine unnatürliche Ethyl-Ester-Form umgewandelt, um sie zu stabilisieren. Unser Omega 3 Plus wird durch natürliche Antioxidantien stabilisiert und beinhaltet 100 % natürliches EPA und DHA, ohne Ethyl-Ester-Moleküle.

Exkurs: Omega-3-Fettsäuren aus natürlichen Quellen

Omega-3-Fettsäuren zählen zu den sogenannten mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese gehören zu den wertvollsten essenziellen Nährstoffen. Das bedeutet, die Fettsäuren sind lebensnotwendig für den Organismus, können aber nicht vom Körper selbst gebildet werden. Der Mensch ist also auf eine ausreichende Zufuhr von außen angewiesen.

Die drei wichtigsten Omega-3-Fettsäuren sind:

  1. ALA (Alpha-Linolensäure)
  2. EPA (Eicosapentaensäure) und
  3. DHA (Docosahexaensäure)

ALA aus pflanzlichen Quellen

Die essenzielle Alpha-Linolensäure (ALA) ist die Vorstufe, aus der der menschliche Körper die für ihn verwertbaren Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA herstellen kann.

ALA ist in pflanzlichen Quellen wie beispielsweise Leinöl, Walnussöl, Rapsöl und Hanföl enthalten.

Der menschliche Körper kann ALA aus Pflanzen jedoch nur zu einem geringen Prozentsatz aufnehmen und verwerten.

Studien haben gezeigt, dass lediglich eine eingeschränkte Umwandlung von ALA in die verwertbaren Formen EPA und in DHA stattfindet. Bei einer Ernährung mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren werden nur etwa 6 % der aufgenommenen ALA-Menge in EPA und 3,8 % in DHA umgewandelt. Bei einer Ernährung mit deutlichem Omega-6-Fettsäuren-Überschuss, wie er in vielen westlichen Ländern vorliegt, wird die Umwandlung sogar noch um 40 bis 50 % reduziert, da die Omega-6-Fettsäuren die zur Umwandlung notwendigen Enzyme blockieren2.

EPA und DHA nur in fettem Meeresfisch zu finden

Weil der menschliche Körper lediglich die beiden Formen EPA und DHA nutzen kann und diese nur in geringem Maße aus ALA umgewandelt werden, wird eine direkte Aufnahme der beiden ungesättigten Fettsäuren empfohlen.

EPA und DHA sind in ausreichender Menge jedoch nur in fetten Kaltwasser-Meeresfischen zu finden.

Süßwasser- und Zuchtfische sind keine Alternative

Weder Süßwasserfische noch Fische aus Zuchtfarmen enthalten ausreichend Omega-3-Fettsäuren.

Zuchtfischen müssten die Omega-3-Fettsäuren über das Futter zugesetzt werden. Dieses ist jedoch für die meisten Fischfarmer zu teuer. Hinzu kommen die weiteren negativen Faktoren bei Fischzucht: enge, verschmutze Becken, teilweise das Nutzen von Antibiotika und anderen Medikamenten sowie minderwertiges Futter.

Das richtige Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren ist entscheidend

Sowohl Omega-6- als auch Omega-3-Fettsäuren sind von essenzieller Bedeutung für den menschlichen Organismus. Sie müssen allerdings in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander vorliegen. Durch eine von industriell hergestellten Fertigprodukten geprägte Ernährung werden wesentlich mehr Omega 6 Fettsäuren als Omega 3 Fettsäuren aufgenommen. Gerade die in westlichen Industrieländern beliebten Öl und Fettquellen wie Sonnenblumen-, Distel-, Mais- und Sojaöl sowie Schweineschmalz, Schweine- und Rindfleisch liefern besonders viele Omega 6 Fettsäuren.

Wenn in einer Ernährung hauptsächlich diese Lebensmittel verzehrt werden, verschiebt sich das natürlich gesunde Verhältnis von 1:1 bis maximal 4:1 (Omega-6 : Omega-3) hin zu einem Omega 6 Überschuss. Häufig liegt das Verhältnis bereits bei bis zu 16:1, wenn kaum Omega 3 Fettsäuren verzehrt werden3.

Gewissheit durch Blutanalyse

Das Verhältnis der beiden Fettsäuren zueinander lässt sich über die Blutwerte bestimmen. Zudem empfiehlt es sich den HS-Omega-3-Index® messen zu lassen. Dieser wird aus den Erythrozyten (roten Blutkörperchen) bestimmt und sollte zwischen 8-11 % liegen4.

Mediziner und Ernährungswissenschaftler empfehlen eine tägliche Aufnahme von 1-2 g Omega 3 Fettsäuren pro Tag für gesunde Erwachsene oder den Verzehr von 2-3 Seefischmahlzeiten pro Woche5.

Fischöl: Der Weg zu hochwertigen und ethisch vertretbaren Inhaltssoffen

Wir haben uns diese Entscheidung bei der Entwicklung eines Produktes, welches aus tierischen Bestandteilen gewonnen wird, nicht leicht gemacht. Über 2 Jahre lang haben wir Hersteller, Abfüller, Produkte und Lieferketten kontaktiert und nachgefragt.

Wir legen größten Wert auf Bioverträglichkeit, Reinheit und schonenden Umgang mit Ressourcen

Omega 3 Plus: aus nachhaltigem MSC-Fischfang

Das Omega-3-Öl unseres Omega 3 Plus stammt aus nachhaltigem, MSC-zertifiziertem Fischfang (100 % Wildfang von Pollock – einer Dorschart) in den Gewässern vor Alaska.

Die MSC Anforderungen verlangen, dass die verwendeten Fanggeräte keine Auswirkungen auf den Meeresboden haben dürfen und ungewollter Beifang möglichst vermieden werden muss.

Nachhaltige Herstellung und größte Reinheit und Frische

Verarbeitet werden dabei die Teile des Dorsches, welche bei der Filetierung sowieso nicht verwendet werden und als Tierfutter weiterverarbeitet oder einfach weggeworfen werden.

Das bedeutet größtmögliche Nachhaltigkeit, da für unser Omega 3 Plus keine Tiere extra getötet werden, sondern bereits gefangene Fische besser verwertet werden.

Unmittelbar nach dem Fang, frisch aus dem Netz, wird das Rohöl aus dem MSC-zertifizierten Alaska-Wildpollock extrahiert, so dass der Rohstoff von höchster Qualität ist.

Das Öl wird dann durch einen sorgfältigen Reinigungs- und Konzentrationsprozess unter Sauerstoffabschluss in der NSF-zertifizierten Produktionsstätte des familiengeführten Unternehmens verarbeitet, um EPA- und DHA-Konzentrate höchster Reinheit und Frische zu gewinnen.

Krillöl aus Umwelt- und Ethikgründen nicht vertretbar

Krillöl, obwohl von hoher Qualität, kam für uns ebenfalls nicht in Frage. Tausende Tonnen Kleinkrebse, welche die Basis der aquatischen Nahrungskette bilden, werden dem Ozean entnommen. Nur, um zu Öl gepresst zu werden.

Inhaltsstoffe im Detail

Folgende Stoffe sind in Omega 3 Plus enthalten:

InhaltsstoffeVerzehrempfehlung (2 Kapseln)NRV*
Fischöl (MSC-zertifiziert)2000 mg-
davon EPA840 mg-
davon DHA420 mg-
Astaxanthin8 mg-
Vitamin E4 mg33,3 %
Vitamin A800 ug100 %


*Prozent der empfohlenen täglichen Verzehrmeng lt. Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Bitte informieren Sie sich eigenständig

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln ist es uns leider nur bedingt erlaubt bereits veröffentliche Studien bzw. Untersuchungen zu zitieren und in einen ganzheitlich sinnvollen Kontext zu stellen.

Aus diesem Grund ist es ratsam sich über unsere Seite hinaus über die Vorteile unserer Produktinhalte zu informieren. Beispielsweise in seriösen naturheilkundlichen Internet- oder Literaturquellen.

Verpackung in Braunglas

Wir liefern dieses Premiumprodukt ausschließlich im lichtgeschützten Braunglas in Apothekerqualität. Der höhere Aufwand und die Kosten sind in unseren Augen gerechtfertigt. Denn hochwertige Inhaltsstoffe verdienen eine ebenso hochwertige Verpackung. Folgende Vorteile bietet Braunglas:

  • Glas reagiert nicht mit anderen Elementen, ist ungiftig, hitzestabil und leicht zu reinigen
  • Braunglas in Apothekerqualität schützt den Inhalt zuverlässig vor Oxidation
  • Für die Produktion von Braunglas wird kein Erdöl verwendet, sondern geschmolzener Sand und ist damit wahrhaft nachhaltig
  • Glas ist zu 100 % recycelbar
  • Das Glas ist vielfältig im Haushalt einsetzbar

Herstellung

Wir stellen Omega 3 Plus in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland her. Was die Qualität unserer Produkte angeht, machen wir keine Kompromisse!

Quellen

  1. Leitsätze für Speisefette und Speiseöle” Neufassung vom 02.07.2020.
  2. H. Gerster, “Can adults adequately convert alpha-linolenic acid (18:3n-3) to eicosapentaenoic acid (20:5n-3) and docosahexaenoic acid (22:6n-3)?,” International journal for vitamin and nutrition research. Internationale Zeitschrift fur Vitamin- und Ernahrungsforschung. Journal international de vitaminologie et de nutrition, vol. 68, no. 3, pp. 159–173, 1998, Accessed: Sep. 07, 2021.
  3. A. P. Simopoulos, “Evolutionary aspects of diet, the omega-6/omega-3 ratio and genetic variation: nutritional implications for chronic diseases,” Biomedicine & Pharmacotherapy, vol. 60, no. 9, pp. 502–507, Nov. 2006, doi: 10.1016/J.BIOPHA.2006.07.080.
  4. C. von Schacky, “Der HS-Omega 3 Index®: klinische Wertigkeit standardisierter Fettsäureanalytik,” LaboratoriumsMedizin, vol. 38, no. 4, pp. 167–177, Jul. 2014, doi: 10.1515/LABMED-2014-0007.
  5. U. Gro¨ber, Orthomolekulare Medizin ein Leitfaden fu¨r Apotheker und A¨rzte, vol. 3. Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH, 2008.
Die Inhaltsstoffe von Omega 3 Plus Zutaten: Alaska Pollock (Wildfang) Fischöl... mehr

Die Inhaltsstoffe von Omega 3 Plus

Zutaten: Alaska Pollock (Wildfang) Fischöl (MSC-zertifiziert, nachhaltiger Fischfang), Fisch-Gelantinekapsel, Haematococcus-Pluvialis-Extrakt (10 % Astaxanthin), D-alpha-Tocopherol, Retinol

Inhaltsstoffe im Detail


Fischöl aus Alaska Pollock (Wildfang)
Das konzentrierte und gereinigte Fischöl aus wild gefangenem Alaska Pollock ist reich an langkettigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese werden im ganzen Körper für einen natürlichen und normalen Aufbau benötigt. Besonders die beiden Formen EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind wesentlicher Bestandteil biologischer Zellmembranen und damit unverzichtbar für Wachstum und Regeneration. Zudem werden EPA und DHA zur Synthese wichtiger Gewebshormone und Neurotransmitter benötigt5. Die Aufrechterhaltung zahlreicher lebenswichtiger Körper- und Stoffwechselfunktionen hängt von diesen Hormonen ab.


Astaxanthin
Astaxanthin ist ein Carotinoid, das aus der Blutregenalge (Haematococcus pluvialis) gewonnen wird. Carotinoide sind Farbstoffe, zu denen auch ß-Carotin oder Lutein gehören. Durch Astaxanthin erhalten Lachse, Garnelen und auch Flamingos ihre rote Farbe, wenn sie das Carotinoid über Algen in ihrer Nahrung aufnehmen. Astaxanthin ist in den Zellen der Algen ein Bestandteil der Strukturproteine, die den Zellen der Alge Stabilität verleihen. Je mehr schädliche Umwelteinflüsse auf die Alge einwirken, desto mehr Astaxanthin produziert sie zu ihrem Schutz.


Vitamin E (D-alpha-Tocopherol)
Unter dem Begriff Vitamin E werden eine Gruppe ähnlicher Stoffe, der fettlöslichen Tocopherole und Tocotrienole zusammengefasst. Die effektivsten Formen sind die D-Alpha-Tocopherole. Andere Formen wie Beta-, oder Delta-Tocopherole müssen in höheren Mengen aufgenommen werden, um die gleichen Effekte im Körper zu erzielen. Die Aufgabe der Tocopherole besteht darin, freie Radikale zu neutralisieren und damit den oxidativen Stress im Körper zu mindern.


Vitamin A (Retinol)
Das fettlösliche Vitamin A trägt zu einer normalen Sehkraft bei. Aus Vitamin A wird Rhodopsin, der Sehfarbstoff, gebildet. Vitamin A ist wichtig für Wachstum und Differenzierung von Zellen und Gewebe (Schleimhäute, Immunzellen) und trägt zu einer gesunden Entwicklung von Embryonen bei. Darüber hinaus leistet es einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung, Fortpflanzung (Eizellen- und Spermienreifung) und die Blutbildung.
Vitamin A kann aus Nahrung tierischen Ursprungs direkt als Retinylpalmitat (Speicherform) aufgenommen werden. Oder aus Carotinoiden pflanzlichen Ursprungs in Form von Provitamin A, welches dann im Körper umgebaut wird.

2x1 Kapsel 250 ml Die Verzehrempfehlung von Omega 3 Plus 2 Kapseln... mehr
2x1 Kapsel
250 ml

Die Verzehrempfehlung von Omega 3 Plus

2 Kapseln täglich mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Einnahme zu einer Mahlzeit erhöht die Bioverfügbarkeit

Um die Bioverfügbarkeit von Omega 3 Plus (grundsätzlich von Omega-3-Fettsäuren) zu verbessern, sollten diese zu einer fettreichen Mahlzeit eingenommen werden.

Eine fettreiche Speise erhöht die Aufnahmefähigkeit dabei und die Verwertung um den Faktor 134.

Portionen pro Glas

Ein Glas Omega 3 Plus beinhaltet 60 Kapseln. Das sind 30 Tagesportionen.

Lagerung

Nahrungsergänzungsmittel sollten stets an einem lichtgeschützten, trockenen und kühlen Ort gelagert werden.

In Erwägung kann hierzu beispielsweise der Schlafbereich gezogen werden. Da dieser Studien zufolge die genannten Kriterien am häufigsten erfüllt. Aber auch luftdicht verschlossene, dunkle Behälter können eine gute Möglichkeit darstellen.

Die Aufbewahrung in Nassbereichen (z.B. Badezimmer) sowie in der Nähe eines Ofens oder der Spüle sind nicht geeignet. Da hohe Temperaturen und Feuchtigkeit die Qualität der Präparate mindern können. Mit Ausnahme von Probiotika, sollten Nahrungsergänzungsmittel auch nicht im Kühlschrank gelagert werden. Bei Probiotika empfehlen wir ab 25 Grad Raumtemperatur eine Lagerung im Kühlschrank.

Es liegen noch keine Fragen zu diesem Produkt vor. mehr

Es liegen noch keine Fragen zu diesem Produkt vor.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche... mehr

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Geschlossen, kühl, trocken und lichtgeschützt, außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.

Schwangere und Stillende sollten vor dem Verzehr mit ihrem Therapeuten Rücksprache halten.

Logo

Dr. med. Arman Edalatpour

„Als holistischer Arzt halte ich immer Ausschau nach guten Naturprodukten für meine Patienten, aber auch für mich und meine Familie. Nach langer Suche bin ich bei Lebenskraftpur fündig geworden. Ein Unternehmen mit viel Herz und Leidenschaft für eine ganzheitliche Gesundheit. Natürliche Produkte mit bester Qualität aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen. Keine unsinnigen Zusatzstoffe sowie eine stimmige Dosierung und Zusammensetzung. Man merkt, dass die Präparate sehr durchdacht sind.“