Regeneration Nacht

Einzigartige Zusammenstellung mit GABA und Safran-Extrakt - unterstützt mit Melatonin eine verkürzte Einschlafzeit

1008482
1008482
   
  • Enthält GABA, Melatonin, 5-HTP und Safran-Extrakt
  • Ergänzt durch B-Vitamine und Zink
  • Vitamin B1 und B6 unterstützen eine normale Funktion des Nervensystems
  • Vitamin B3 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • Zink unterstützt eine normale kognitive Funktion
29,90 €
793,10 € * / 1 Kilogramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1008482

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 50,- € in DE

Variante wählen:

bis 2 Stück 29,90 € *
ab 3 Stück 27,40 € * 9% Ersparnis!
ab 6 Stück 24,90 € * 20% Ersparnis!

Wird oft zusammen gekauft

Gesamtpreis für alle: 99,70 €
Was ist Regeneration Nacht? Regeneration Nacht enthält eine bis ins kleinste Detail abgestimmte... mehr

Was ist Regeneration Nacht?

Regeneration Nacht enthält eine bis ins kleinste Detail abgestimmte Rezeptur für die Einnahme vor dem Schlafengehen zur Verkürzung der Einschlafzeit mit Melatonin.

Melatonin kann dazu beitragen die Einschlafzeit zu verkürzen, wenn es in der angegebenen Konzentration von 1 mg pro Verzehrempfehlung und kurz vor dem Schlafengehen eingenommen wird. Darüber hinaus enthält die Kombination Aminosäuren wie GABA (Gamma-Amino-Butter-Säure) und 5-HTP, einer natürlichen Vorstufe von Serotonin.

Vitamin B1 und B6 unterstützen dazu eine normale Funktion des Nervensystems und tragen zur Erhaltung eines normalen Energiestoffwechsels bei. Der Mineralstoff Zink aus der organischen Zink-Gluconat-Verbindung unterstützt dazu die Aufrechterhaltung einer normalen kognitiven Funktion und trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen und Fettsäuren bei. Außerdem unterstützt Zink eine normale Eiweißsynthese und hat Funktion bei der Zellteilung.

Abgerundet wird Regeneration Nacht durch wertvollen adaptogenen Safran-Extrakt.

Galenische Besonderheiten

Bei der Zusammenstellung der Rezeptur von Regeneration Nacht wurde besonderer Wert auf eine optimale Bioverfügbarkeit der einzelnen Substanzen gelegt. Auch lag das Augenmerk auf einer nach ganzheitlichen Maßstäben abgestimmten Kombination und höchsten Qualität der Inhaltsstoffe.

Safran-Extrakt aus Güteklasse 1 Safranfäden

Der enthaltene Safran-Extrakt wird rein aus Safranfäden 100 % persischer Qualität, Güteklasse 1, gewonnen. Das bedeutet, dass lediglich die wertvollen, dunkelroten Safranfäden und keine anderen Pflanzenenteile verwendet werden.

Die Extraktion erfolgt rein durch Wasser und Ethanol in einem patentierten Extraktionsverfahren. Dadurch kann komplett auf andere Lösungsmittel wie Aceton oder Hexan verzichtet werden.

Um ein Verflüchtigen der wertvollen ätherischen Öle wie Safranal zu verhindern, werden die Extrakte in Maltodextrin (einer geschmacksneutralen Zuckerart) eingebettet.

5-HTP aus den Samen von Griffonia simplicifolia

Auch 5-HTP in Regeneration Nacht wird durch eine reine Wasser-Ethanol-Extraktion, ohne jeglichen Einsatz von Aceton oder Hexan gewonnen. Als pflanzliche Quelle dienen ausschließlich die Samen der afrikanischen Schwarzbohne Griffonia simplicifolia, deren Extrakt 30 % 5-HTP liefert.

Aktiviertes Vitamin B6 (Pyridoxal-5-Phosphat)

Pyridoxal-5‘-Phosphat entspricht der Form, in der Vitamin B6 auch im Körper vorkommt und muss somit nicht erst umgewandelt werden. Daher ist hierbei auch von der aktivierten Vitamin-B6-Form die Rede.

Diese kann, im Vergleich zu anderen Vitamin-B6-Formen, direkt vom Körper verwertet werden und die Blut-Hirn-Schranke leichter passieren, um direkt mit dem Nervensystem interagieren zu können.

Exkurs: Regeneration

Regeneration bedeutet „wiederherstellen“. Medizinisch betrachtet bezieht sich die Regeneration auf das Wiederherstellen von beschädigten Zellen. Darunter auch sämtliche Zellen des Gewebes, der Organe, Haut, Immunzellen und Nervenzellen.

Der Körper befindet sich in einem ständigen Auf- und Abbau

Im Körper finden unentwegt Abbau- und Aufbauprozesse statt. Ein gesunder und ausreichend mit Nährstoffen und Mikronährstoffen versorgter Körper ist in der Lage sich zu erhalten und ein Gleichgewicht zwischen Abbau und Aufbau zu schaffen und auch kurzzeitige erhöhte Belastungen wieder auszugleichen.

Wenn jedoch permanent zum Beispiel durch Reize oder einen anhaltend hohen Stresspegel die Körperprozesse ständig mit etwas anderem beschäftigt werden und nicht mehr genug Zeit zur Regeneration bleibt, kommt es zu einem Ungleichgewicht und die Abbauenden (degenerativen) überwiegen die aufbauenden (regenerativen) Prozesse.

Im Laufe der Zeit können sich diese sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger ebene bemerkbar machen.

Regeneration findet am Tag und in der Nacht statt

Um den Körper zu entlasten, damit er sich der Regeneration widmen kann, ist es wichtig, bereits tagsüber auf eine ausgeglichene Balance zwischen anregenden und beruhigenden Prozessen zu achten und die innere Stress-Resistenz zu stärken. Denn gerade die Ausschüttung von Stresshormonen und die damit verbundenen Prozesse kosten den Körper viel Energie und Kraft.

Regeneration Nacht und Regeneration Tag

Das Partnerprodukt zur Regeneration Nacht, Regeneration Tag, unterstützt mit Folsäure die Zellneubildung und das Zellwachstum und trägt mit Magnesium zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung sowie zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

Wenn bereits tagsüber alle Prozesse in Balance ablaufen können, kann sich der Körper auch nachts besser und tiefgreifender erholen und Regenerationsprozesse können effizient und in ihrem natürlichen Rhythmus stattfinden.

Exkurs: Gesunder Schlaf

An einem gesunden Schlaf sind mehrere Bereiche des Gehirns beteiligt. Diese schütten bestimmte Botenstoffe aus, die den Schlaf-Wach-Rhythmus beeinflussen. Nur wenn dieser in seinen natürlichen Zyklen abläuft, kann sich der Körper ausreichend erholen und Regenerieren.

Ein gesunder Schlaf ist abhängig von Schlafphasen und Schlafzyklus

Insgesamt durchläuft der menschliche Körper bei Nacht 4 unterschiedliche Schlafphasen, welche sich im besten Fall in rund 90-minütigen Zyklen wiederholen. Folgende Schlafphasen werden unterschieden:

  • Die Einschlafphase macht ungefähr 10 % des gesamten Schlafzyklus aus. Denn im Normalfall dauert es nur wenigen Minuten vom Wachzustand in den Schlaf hinabzugleiten. Der Schlaf in dieser Phase ist sehr leicht und die Muskulatur noch nicht vollständig entspannt.
  • Die Leichtschlafphase (auch Non-REM-Phasen I und II genannt) macht die Hälfte des Schlafzyklus aus. In dieser Phase entspannen sich die Muskeln und die Körpertemperatur ist abgesenkt. Das Bewusstsein ist zum Teil aktiv.
  • Die Tiefschlafphase (auch Non-REM-Phasen III und IV genannt) ist die wichtigste Phase des Schlafzyklus. Hier werden alle Körperfunktionen gedrosselt, die Körpertemperatur sinkt weiter, Puls und Atmung verlangsamen sich. Der Körper ist vollkommen auf Regeneration eingestellt. Viele wichtige Botenstoffe und Hormone werden ausgeschüttet und das Immunsystem ist hochaktiv.
  • Die REM-Phase (auch „Traumschlaf“ genannt) macht etwa 20 % des Schlafzyklus aus. In dieser Phase bewegen sich die Augen sehr schnell hin und her (Rapid Eye Movement), denn die Träume sind nun besonders lebhaft. Das Gehirn ist sehr aktiv, der Körper dagegen völlig entspannt. Hier werden die Tagesereignisse im Gedächtnis verknüpft und dadurch das Gedächtnis verstärkt.

Diese vier Phasen sind wichtig und essenziell, um bei Nacht tatsächlich zu regenerieren.

Ursachen für Schlafstörungen und Maßnahmen, die einen gesunden Schlaf fördern

Heutzutage klagen jedoch immer mehr Menschen über Schlafstörungen. Das bedeutet, die genannten Schlafphasen- und zyklen werden nicht wie vorgesehen durchlaufen. Grundsätzlich werden hierbei grob zwei Arten der Schlafstörung unterschieden:

  1. Einschlafstörungen: Die Einschlafzeit beträgt mehr als 30 Minuten
  2. Durchschlafstörungen: Das mehrmalige Erwachen aus dem Nachtschlaf.

Ein Körper im Stresszustand schläft nicht

Die Gründe für diese Störungen können sehr vielfältig sein. Wird beispielsweise im Alltag häufig ein hoher Stresslevel erfahren, welcher auch beim zu Bett gehen noch nachklingt, ist der Körper häufig noch mit dem Verarbeiten des Erlebten und dem Abbau von Stresshormonen beschäftigt und kann sich nicht auf den Schlaf einstellen.

Auch der „moderne“ Ernährungsstil leistet seinen Beitrag. Vitalstoffarme Kost, Fertignahrung sowie der häufige Gebrauch von Genussgiften wie Alkohol, Nikotin oder Koffein versetzen den Organismus zusätzlich in Stress und behindert ruhigen und erholsamen Schlaf.

Körperliche und geistige Ausgeglichenheit fördern den Schlaf

Eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für das Zustandekommen der Schlafphasen- und zyklen ist das Schaffen eines Gleichgewichts zwischen Anspannung und Entspannung.

Auf körperlicher und geistiger Ebene kann dies zum Beispiel durch gezielte Bewegung nach längeren Ruhe- und Sitzphasen erreicht werden. Bei Tätigkeiten, die dem Körper viel Kraft oder Bewegung abverlangen, können gezielte Ruhezeiten zu mehr Erholung führen. Je nach persönlichen Vorlieben sind hier besonders Konzentrations-, Bewusstseins- und Meditationsübungen, ein bewusster Spaziergang, ruhige Gymnastik- oder Yoga-Lektionen geeignet.

Genauso können diese Übungen bei psychischem Stress, vielen Eindrücken oder bei wechselnden, komplexen Aufgaben dem Geist und dem Gehirn einen ruhigen Ausgleich schenken. Andererseits können auch stupide und eintönige Arbeiten Stress auslösen. Auch diese lassen sich wieder durch eine bewusste gegensätzliche Betätigung, zum Beispiel anregende Gespräche, komplexe geistige Aufgaben oder ausgelassenen Sport (mit entsprechendem Abstand zu der Schlaf-Zeit) ausgleichen.

Durch gesunde, vitalstoffreiche Ernährung laufen Körperprozesse in Ruhe ab

Auch durch eine Unterversorgung mit Mikronährstoffen kann der Organismus in einen Stresszustand versetzt werden. Der menschliche Körper kenn zwar viele Alternativprozesse, über die ein Nährstoffmangel vorübergehend ausgeglichen werden kann, jedoch bedeuten diese immer zusätzliche Arbeit und permanente Alarmbereitschaft.

Denn für den Organismus ist der reibungslose Ablauf seine Prozesse überlebensnotwendig. Daher sollte bei Schlafstörungen auch immer die Ernährung betrachtet werden. Vitalstoffreiche, möglichst unverarbeitete Lebensmittel, eventuell ergänzt durch optimal abgestimmte Nahrungsergänzungmittel, geben dem Körper was er für seine reibungslosen Abläufe braucht.

Schlafhygiene

Auch eine gesunde Schlafumgebung ist essenziell wichtig, um den Organismus herunterzufahren. Unterstützend dabei können folgende Rituale sein:

  • Immer etwa zu gleicher Zeit zu Bett gehen mit festem Ritual (z.B. umziehen, Zähne putzen, Toilettengang, 10 min. lesen)
  • 5 Stunden vor dem Schlafengehen auf Alkohol, Rauchen, Kaffein, schwere Mahlzeiten und sehr anstrengende körperliche Aktivitäten verzichten.
  • Schlafzimmer gut lüften und die optimale Temperatur des Schlafzimmers zwischen 16-18 Grad Celsius halten.
  • Keine elektronischen Geräte wie TV, Tablett, und Smartphone im Schlafbereich benutzen
  • Lärm und Lichtquellen beseitigen (da die Dunkelheit die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin stimuliert)

Darüber hinaus können regelmäßig praktizierte Entspannungsübungen wie Meditation oder autogenes Training den Übergang in den Schlaf unterstützen. Der Körper lern mit der Zeit, die Übungen und auch Rituals-Praktiken mit Schlaf zu verknüpfen und findet so noch leichter in die Schlafphase hinein.

Inhaltsstoffe im Detail

Folgende Stoffe sind in Regeneration Nacht enthalten:

Inhaltsstoffe2 Kapseln (400 mg)NRV*
GABA400 mg-
Melatonin1 mg-
5-HTP (aus Griffonia-Simplicifolia-Extrakt)100 mg-
Safran-Extrakt60 mg-
Vitamin B6 (aktiviert, P-5-P)5 mg357 %
Vitamin B3 (Niacin)20 mg125 %
Vitamin B1 (Thiamin)1,1 mg100 %
Zink15 mg150 %


*Prozentsatz der Nährstoffbezugswerte gem. VO (EU) Nr. 1169/2011.

Bitte informieren Sie sich eigenständig

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln ist es uns leider nur bedingt erlaubt bereits veröffentliche Studien bzw. Untersuchungen zu zitieren und in einen ganzheitlich sinnvollen Kontext zu stellen.

Aus diesem Grund ist es ratsam sich über unsere Seite hinaus über die Vorteile unserer Produktinhalte zu informieren. Beispielsweise in seriösen naturheilkundlichen Internet- oder Literaturquellen.

Verpackung in Braunglas

Wir liefern dieses Premiumprodukt ausschließlich im lichtgeschützten Braunglas in Apothekerqualität. Der höhere Aufwand und die Kosten sind in unseren Augen gerechtfertigt. Denn hochwertige Inhaltsstoffe verdienen eine ebenso hochwertige Verpackung. Folgende Vorteile bietet Braunglas:

  • Glas reagiert nicht mit anderen Elementen, ist ungiftig, hitzestabil und leicht zu reinigen
  • Braunglas in Apothekerqualität schützt den Inhalt zuverlässig vor Oxidation
  • Für die Produktion von Braunglas wird kein Erdöl verwendet, sondern geschmolzener Sand und ist damit wahrhaft nachhaltig
  • Glas ist zu 100 % recycelbar
  • Das Glas ist vielfältig im Haushalt einsetzbar

Herstellung

Wir stellen Regeneration Nacht in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland her. Was die Qualität unserer Produkte angeht, machen wir keine Kompromisse!

Inhaltsstoffe von Regeneration Nacht Zutaten: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche... mehr

Inhaltsstoffe von Regeneration Nacht

Zutaten: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), Gamma-Aminobuttersäure (GABA), Griffonia-Simplicifolia-Extrakt 30 % 5-HTP, Zinkglu-conat, Safran-Extrakt (Crocus sativus), Niacinamid, Pyridoxal-5-Phosphat, Thiamin, Melatonin

Inhaltsstoffe im Detail


GABA (Gamma-Aminobuttersäure)
GABA ist eine Aminosäure, die im Gehirn aus Glutamat gebildet wird. Seine Aufgabe im menschlichen Körper ist die Übertragung von Nervenimpulsen im zentralen Nervensystem (Gehirn und Rückenmark). GABA ist mit einem Anteil von rund einem Drittel, der mengenmäßig am häufigsten vorkommende Neurotransmitter (Nervenbotenstoff) im Gehirn. Dort erfüllt er vor allem inhibitorische also hemmende Aufgaben und verringert die Erregbarkeit und Reizbarkeit der Nervenzellen.


Melatonin
Melatonin ist ein körpereigenes Schlafhormon, das aus Serotonin gebildet wird. Angeregt wird die Produktion durch zunehmende Dunkelheit und unter Abwesenheit von Licht. Der natürliche Melatoninspiegel steigt an, sobald die Dämmerung eintritt und erreicht normalerweise nachts, zwischen 0 und 2 Uhr seinen Höchststand. Danach sinkt der Melatoninspiegel wieder und die Melatoninbildung wird mit zunehmender Lichtintensität verringert. Melatonin ist wesentlich an der Steuerung des Tag-Nacht-Rhythmus beteiligt und kann bei einer gezielten Einnahme von 1 mg kurz vor dem Schlafengehen die Einschlafzeit verkürzen. Außerdem trägt Melatonin zur Linderung der subjektiven Jet­lag-Empfindung bei, sofern am ersten Reisetag kurz vor dem Schlafengehen sowie an den ersten Tagen nach Ankunft am Zielort mindestens 0,5 mg aufgenommen werden.


5-HTP (5-Hydroxy-Tryptophan)
5-HTP hat im menschlichen Körper keine eigene Funktion, sondern dient als notwendige Zwischenstufe zur Serotonin-Produktion (5-Hydroxy-Tryptamin), welche in der Leber und im Gehirn stattfindet. 5-HTP kann direkt über eine gezielte Nahrungsergänzung eingenommen werden, oder wird vom Körper selbst aus Tryptophan hergestellt. Das aus 5-HTP gebildete Serotonin erfüllt an zahlreichen Stellen im Körper Aufgaben der Signalübertragung, darunter auch im zentralen Nervensystem (Gehirn und Rückenmark) und bildet die Vorstufe zu dem Schlafhormon Melatonin.


Vitamin B6 (Pyridoxin)
Vitamin B6, oder auch Pyridoxin, ist eines der wichtigsten B-Vitamine zum Auf- und Umbau von Proteinen und Aminosäuren und damit sehr wichtig für den Eiweiß- und Glycogenstoffwechsel. Das Vitamin ist am Aufbau von Neurotransmittern beteiligt und wichtig für die Funktion des Nervensystems. Zudem trägt B6 – wie auch B12 und Folsäure (B9) – zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei. Außerdem ist B6 für die normale Bildung roter Blutkörperchen, Regulierung der Hormontätigkeit, Verringerung von Müdigkeit und einer normalen Funktion des Immunsystems unabdingbar.


Vitamin B3 (Niacin)
Niacin, oder Vitamin B3, besteht aus den beiden Verbindungen Nicotinsäure und Nicotinamid, welche im Organismus jeweils ineinander umgewandelt werden können und als Vitamin die gleiche biologische Aktivität besitzen. Während Nicotinsäure in erster Linie in pflanzlichen Lebensmitteln wie Getreide enthalten ist, kommt Nicotinamid vorwiegend in tierischen Geweben wie Fleisch, Innereien und Fisch vor. Vitamin B3 ist wichtig für die Funktion von über 200 Enzymen und Bestandteil der Coenzyme NAD/NADH, die eine zentrale Rolle in der Energiegewinnung in den Mitochondrien einnehmen. Zusätzlich ist Niacin notwendig für eine normale Funktion des Nervensystems und hilft Haut und Schleimhäute gesund zu erhalten.


Vitamin B1 (Thiamin)
Vitaminn B1 ist ein wasserlösliches Vitamin, welches in unterschiedlichen Konzentrationen sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen Lebensmitteln zu finden ist. Einen relativ hohen Gehalt an B1 weisen z.B. Weizenkeime, Hülsenfrüchte und Nüsse auf. Thiamin ist als Co-Enzym am Energiestoffwechsel beteiligt, trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems sowie einer normalen psychischen Funktion bei. Zudem ist Vitamin B1 für eine normale Herzfunktion von großer Bedeutung.


Zink
Das Spurenelement Zink ist als wesentlicher Bestandteil hunderter Enzyme an fast allen physiologischen Vorgängen im menschlichen Organismus beteiligt. So ist es u.a. Teil des Stoffwechsels von Makronährstoffen, Kohlenhydraten sowie Fetten und trägt darüber hinaus zu einem normalen Stoffwechselgeschehen bei. Da Zink eine wichtige Rolle im Stoffwechsel der schwefelhaltige Aminosäure Cystein (ein wichtiger Baustoff des Keratins) spielt, ist es notwendig für den Erhalt normaler Haut, Haare und Nägel. Zudem ist Zink für ein starkes Immunsystem, die Zellteilung, DNA-Synthese und für eine normale Fruchtbarkeit und Reproduktion unabdingbar. Außerdem trägt das Spurenelement, durch seine Rolle im Vitamin-A-Stoffwechsel, zur Erhaltung normaler Sehkraft bei.


Safran
Safran ist ein Gewürz, welches aus dem oberen Teil des Stempels der Krokusblüte gewonnen wird. Dieser teilt sich am Ende in drei rote Fäden auf – die Safranfäden. Das „Gold der Wüste“ zählt zu den wertvollsten und kostbarsten Gewürzen weltweit. Denn 5 Gramm reiner Safran muss aus rund 800 Blüten gewonnen werden. Besonders der persische Safran genießt ein hohes Ansehen. Für die Qualitätsstufe 1 werden dafür ausschließlich die drei intensiv dunkelroten, hocharomatischen Teile der Krokus-Narben geerntet. Diese werden unter der Bezeichnung Supernegrin, Negrin oder Sargol angeboten und enthalten die höchste Konzentration an Carotinoiden wie Lycopin, Betacarotin und Zeaxanthin, sowie das ätherische Öl Safranal. Als Stufe 2 Safran gilt der Pushal Safran, welcher auch Teile des weniger aromatischen Stils der Narbe enthalten darf. Moderne Extraktionsverfahren ermöglichen einer Extraktion der Inhaltsstoffe ausschließlich durch Wasser und Ethanol. Dadurch kann auf Lösungsmittel wie Aceton oder Hexan verzichtet werden und ein vollkommen rückstandsfreier Extrakt gewonnen werden.

2x 250 ml Verzehrempfehlung von Regneration Nacht Täglich 30 Minuten... mehr
2x
250 ml

Verzehrempfehlung von Regneration Nacht

Täglich 30 Minuten vor dem Schlafengehen 2 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Hinweise

  • 5-HTP kann die Wirkung von trizyklischen Antidepressiva, Antidepressiva der Gruppe SSRI, SSNRI, MAO-Hemmer, Lithium und Johanniskraut verstärken. Aus diesem Grund ist eine gleichzeitige Einnahme nicht zu empfehlen.
  • Aufgrund unzureichend vorhandener Studien sollte 5-HTP nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.

Lagerung

Nahrungsergänzungsmittel sollten stets an einem lichtgeschützten, trockenen und kühlen Ort gelagert werden.

In Erwägung kann hierzu beispielsweise der Schlafbereich gezogen werden. Da dieser Studien zufolge die genannten Kriterien am häufigsten erfüllt. Aber auch luftdicht verschlossene, dunkle Behälter können eine gute Möglichkeit darstellen.

Die Aufbewahrung in Nassbereichen (z.B. Badezimmer) sowie in der Nähe eines Ofens oder der Spüle sind nicht geeignet. Da hohe Temperaturen und Feuchtigkeit die Qualität der Präparate mindern können. Mit Ausnahme von Probiotika, sollten Nahrungsergänzungsmittel auch nicht im Kühlschrank gelagert werden. Bei Probiotika empfehlen wir ab 25 Grad Raumtemperatur eine Lagerung im Kühlschrank.

Es liegen noch keine Fragen zu diesem Produkt vor. mehr

Es liegen noch keine Fragen zu diesem Produkt vor.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche... mehr

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Geschlossen, kühl, trocken und lichtgeschützt, außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.

Schwangere und Stillende sollten vor dem Verzehr mit ihrem Therapeuten Rücksprache halten.

Logo

Klaudius Breitkopf

Sportökonom

„Als erfahrener Sportökonom weiß ich, dass Ernährung und Sport einfach zusammengehören. Dabei spielt die Qualität der Lebensmittel eine große Rolle. Aus diesem Grund bieten wir unseren Mitgliedern die Nahrungsergänzungen von Lebenskraftpur an.“