Magnesium Sieben

Über 125 mg elementares Magnesium pro Kapsel

2004
2004
   
  • 7 verschiedene organische Magnesiumverbindungen in einer Kapsel
  • Sehr gut verträglich und ideal für Sportler
  • Unterstützt Muskel- und Nervenentspannung
  • Trägt zu einem gesunden Knochen- und Zahnaufbau bei
  • Wichtig für die Energiegewinnung
29,90 €
54,07 € * / 100 Gramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 2004

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 40,- € in DE

Variante wählen:

bis 2 Stück 29,90 € *
ab 3 Stück 27,40 € * 9% Ersparnis!
ab 6 Stück 24,90 € * 20% Ersparnis!

Wird oft zusammen gekauft

Gesamtpreis für alle: 109,70 €
Was ist Magnesium Sieben? Magnesium Sieben enthält sieben verschiedene, natürlich vorkommende... mehr

Was ist Magnesium Sieben?

Magnesium Sieben enthält sieben verschiedene, natürlich vorkommende (organische) Magnesiumverbindungen. Enthalten sind im Einzelnen:

  • Magnesiummalat
  • Magnesiumsalze der Orthophosphorsäure (Trimagnesiumphosphat)
  • Magnesiumsalze der Zitronensäure (Magnesiumcitrat)
  • Magnesiumbisclycinat
  • Magnesiumgluconat
  • Magnesiumlactat
  • Magnesium-L-Ascorbat

Durch diese Kombination kann eine Magnesiumversorgung des Körpers, unabhängig von den vorherrschenden pH-Wert-Bedingungen im Magen und Darm, erreicht werden.

Magnesium ist an mehr als 300-600 enzymatischen Stoffwechselvorgängen und dem gesunden Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt. Außerdem trägt es zur Entspannung von Muskeln und einer natürlichen Sensibilität der Nervenübertragung bei.

Auch bei der Aufrechterhaltung des Energiehaushaltes sowie der Energiebereitstellung leistet Magnesium einen wichtigen Beitrag. Darüber hinaus benötigt der menschliche Organismus Magnesium bei der Zellteilung (DNA Stabilisierung) und dem Proteinaufbau.

Galenische Besonderheiten

Bei der Zusammenstellung von Magnesium Sieben haben wir besonderen Wert darauf gelegt natürliche (organische) sowie gut verträgliche Magnesiumverbindungen zu kombinieren. So, wie sie auch im Körper und in unserer Nahrung vorkommen.

Leicht aufnehmbare Magnesiumverbindungen

Um aus der natürlichen Verbindung das elementare, vom Körper verwertbare Magnesium zu erhalten, muss es zuerst aus dieser Verbindung gelöst werden. Primär geschieht das im Magen, wo normalerweise ein saures Milieu herrscht, unter dem sich alle Magnesiumverbindungen gut lösen.

Durch Nahrung, Flüssigkeit sowie auch durch individuelle Veranlagung oder die Einnahme von säureblockenden Medikamenten, können sich die vorherrschenden pH-Wert-Bedingungen im Magen-Darm-Bereich ändern.

In Magnesium Sieben sind Magnesiumverbindungen enthalten, die sich auch in diesen höheren pH-Bereichen lösen. Dadurch kann eine Magnesiumversorgung unabhängig von der aktuell vorherrschenden pH-Wert-Situation im Verdauungstrakt gewährleistet werden.

Exkurs: Welche Aufgaben erfüllt Magnesium im Körper?

Magnesium wird im gesamten Organismus benötigt. Es ist Bestandteil der Knochen und Zähne, trägt zur Entspannung der Muskulatur und der Nerven bei und vermittelt mehr als 300-600 enzymatische Vorgänge.

Magnesium im Elektrolythaushalt

Magnesium ist neben Kalzium, Kalium oder Natrium eines der im Blut gelösten Elektrolyte. (Elektrolyte sind Mineralstoffe, Säuren oder Basen, die elektrische Ladung tragen, wenn sie in einer Flüssigkeit wie Blut aufgelöst werden.) Sie helfen bei der Regulierung der Nerven- und Muskelfunktion und halten den Säure-Basen- und Wasserhaushalt stabil. Wenn das Elektrolytgleichgewicht durch Mangel oder Überschuss gestört wird, können die Zellen ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen.

Magnesium trägt zur Aufrechterhaltung des Elektrolytgleichgewichts bei, indem es die Durchlässigkeit der Zellwände für den Ein- und Ausfluss von Kalium und Natrium steuert. Dieser Vorgang ist beispielsweise bei der Impulsübertragung der Nervenzellen wichtig.

Magnesium unterstützt bei der Nerven- und Muskelentspannung

Mit einem gefüllten Magnesiumspeicher kann außerdem innerer Unruhe, Nervosität und Stress besser standgehalten werden. Wenn der Magnesiumspeicher infolge von anhaltendem Stress aufgebraucht ist, sinkt auch die Stressresistenz. Als Folge können erhöhte Reizbarkeit, Überempfindlichkeit und auch Ängste auftreten. Eine ausreichende Versorgung mit Magnesium kann somit zu mehr Gelassenheit führen.

Bei der Muskelbewegung hat Magnesium ebenfalls eine „Türsteherfunktion“ und verhindert ein zu großes Einströmen von Kalzium-Ionen, welche eine Muskelanspannung auslösen. Auch bei der Muskelentspannung spielt Magnesium eine Rolle, indem es die (zu viel) vorhandenen Kalzium-Ionen wieder verdrängt1.

Magnesium für den Zahn- und Knochenaufbau

Rund 60 % des im menschlichen Organismus vorkommenden Magnesiums ist in den Knochen und Zähnen gespeichert2. Hier ist es neben Kalzium und Vitamin D für den Stabilen Aufbau der Zahn und Knochenstruktur verantwortlich.

Wenn dem Körper Magnesium im Blut fehlt, gleicht er diesen Mangel durch Lösen des Minerals aus Knochen und Zähnen aus, wodurch diese geschwächt werden. Für einen gesunden Erhalt der Zahn- und Knochenstruktur sollte Magnesium dem Körper deshalb immer in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

Magnesium ist beteiligt am Aufbau von Proteinen

Darüber hinaus vermittelt Magnesium zusammen mit anderen Stoffen die richtige Zusammensetzung von Proteinen (Eiweiß-Stoffen). Das bedeutet, Magnesium ist am Aufbau derjenigen Stoffe beteiligt, welche die gesamte Struktur unseres Körpers bilden.

Proteine bewegen Muskeln, bilden unser Immunsystem, schleußen Nährstoffe durch die Zellwände und sind wesentlicher Bestandteil von Haut und Haaren. Zusammengefaltet zu Enzymen sind sie unter anderem auch am Ab- und Umbau von Nahrungsbestandteilen beteiligt.

Magnesium als Helfer bei der DNA-Stabilisierung und Zellteilung

Auch in jeder Zelle befinden sich Proteine, welche pausenlos die Erbinformation (DNA) auf Schäden kontrollieren und diese korrigieren, beziehungsweise ablesen und verdoppeln, wenn sich die Zelle teilt. Wenn diese Proteine fehlerhaft sind, bleiben Schäden an der DNA bestehen, die dazu führen können, dass eine falsche Erbinformation gespeichert und weitergegeben wird. Dadurch kann es zur Bildung von entarteten Zellen kommen, welche ihre natürliche Aufgabe nicht mehr erfüllen können.

Magnesium ist hier nicht nur am Aufbau, sondern auch bei der Bindung dieser Proteine an ihren Bestimmungsort beteiligt und trägt somit zur Stabilisierung (Sicherung) der DNA und einer normalen Zellteilung bei1.

Die Rolle von Magnesium im Energiehaushalt

Jeder einzelne Prozess, der von Proteinen gesteuert wird, benötigt Energie. Dabei ist Magnesium in jeder Zelle sowohl an der Energiebereitstellung aus den Energiespeichern als auch bei deren Regeneration beteiligt und unterstützt dadurch die Aufrechterhaltung eines normalen Energiehaushaltes.

Inhaltsstoffe im Detail

Folgende Inhaltsstoffe sind in Magnesium Sieben enthalten:

InhaltsstoffeVerzehrempfehlung (2 Kapseln)NRV*
Magnesium 251 mg67 %
davon  
Magnesiummalat70 mg
Magnesiumphosphat70 mg
Magnesiumcitrat50 mg
Magnesiumbisglycinat48 mg
Magnesiumgluconat5,3 mg
Magnesiumlactat4,6 mg
Magnesiumascorbat3,1 mg
Vitamin C28,1 mg35 %


*Prozentsatz der empfohlenen täglichen Verzehrmeng lt. Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Bitte informieren Sie sich eigenständig

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln ist es uns leider nur bedingt erlaubt bereits veröffentlichen Studien bzw. Untersuchungen zu zitieren und in einen ganzheitlich sinnvollen Kontext zu stellen.

Aus diesem Grund ist es ratsam sich über unsere Seite hinaus über die Vorteile unserer Produkte zu informieren. Beispielsweise in seriösen naturheilkundlichen Internet- oder Literaturquellen.

Verpackung in Braunglas

Wir liefern dieses Premiumprodukt ausschließlich im lichtgeschützten Braunglas in Apothekerqualität. Der höhere Aufwand und die Kosten sind in unseren Augen gerechtfertigt. Denn ein Premiumprodukt verdient auch eine Premiumverpackung. Folgende Vorteile bietet Braunglas:

  • Glas reagiert nicht mit anderen Elementen, ist ungiftig, hitzestabil und leicht zu reinigen
  • Braunglas in Apothekerqualität schützt den Inhalt zuverlässig vor Oxidation
  • für die Produktion von Braunglas wird kein Erdöl verwendet, es ist geschmolzener Sand
  • Glas ist zu 100% recycelbar
  • das Glas ist vielfältig im Haushalt einsetzbar

Herstellung

Wir stellen Magnesium Sieben in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland her. Was die Qualität unserer Produkte angeht, machen wir keine Kompromisse!

Quellen

  1. S. Silbernagel and A. Despopoulus, Taschenatlas Physiologie, vol. 7. Stuttgart: Thieme, 2007.
  2. Jan C. Behrends, Physiologie . Stuttgart: Thieme, 2009.
Was sind die Inhaltsstoffe von Magnesium Sieben? Zutaten: Magnesiumbisglycinat,... mehr

Was sind die Inhaltsstoffe von Magnesium Sieben?

Zutaten: Magnesiumbisglycinat, Magnesiummalat, Magnesiumsalze der Orthophosphorsäure, Magnesiumsalze der Zitronensäure, Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), Magnesiumgluconat, Magnesiumlactat, Magnesium-L-Ascorbat

Inhaltsstoffe im Detail


Magnesiumbisglycinat
Magnesiumbisglycinat liefert zwei an Magnesium gebundene Aminosäuren (Glycin), welche im Körper in Proteine eingebaut werden. Außerdem ist Glycin im menschlichen Organismus – zusammen mit GABA und Glutamat – an der schnellen Signalübertragung des zentralen Nervensystems beteiligt. In dieser Verbindung entspricht der Massenanteil von Magnesium ca. 12 % des Gesamtgewichts.


Magnesiummalat
Malat, auch Äpfelsäure genannt, kommt in Nahrungsmitteln wie Früchten und auch in Wein vor. Außerdem entsteht sie im menschlichen Körper als Zwischenprodukt bei der Energiegewinnung. Die Verbindung mit Magnesium weist einen sauren, sandigen Geschmack auf und beinhaltet einen Massenanteil von ca. 20 % Magnesium.


Magnesiumsalze der Orthophosphorsäure (Trimagnesiumphosphat)
Das Magnesiumsalz der Orthophosphorsäure kommt in der Natur als Bobierrit vor. Aus Orthophosphorsäure spaltet der menschliche Organismus Phosphate ab, welche beispielsweise zur Stabilisierung der DNA Matrix und auch in den Energiespeichern (ATP) gebunden werden können. Der Magnesiumanteil bezogen auf die Masse liegt hier bei ca. 20 %.


Magnesiumcitrat (Magnesiumsalze der Zitronensäure)
Zitronensäure hat ihren natürlichen Ursprung in Zitrusfrüchten und gibt ihnen ihren herb-sauren Geschmack. Im menschlichen Organismus fungieren Citrate ausgleichend auf den Säure-Basen-Haushalt. Der massenbezogene Magnesiumanteil dieser Verbindung beträgt ca. 15-16,5 %.


Magnesiumgluconat
Gluconsäure ist Bestandteil von Früchten und verleiht ihnen einen leicht sauren, erfrischenden Geschmack. In der Verbindung entspricht der Magnesiumanteil ca. 12 % der Gesamtmasse.


Magnesiumlactat
Magnesiumlactat ist eine organische Verbindung aus Magnesium und Milchsäure.  Der Magnesiumanteil beträgt ca. 12 % bezogen auf das Gesamtgewicht.


Magnesium-L-Ascorbat
Magnesium-L-Ascorbat ist eine Verbindung von Magnesium und Vitamin C mit neutralem Geschmack. Sie liefert zusätzlich zu dem elementaren Magnesiumanteil Vitamin C, welches zu einer normalen Kollagen- und Knorpelbildung sowie zur Aufrechterhaltung des Immunsystems und einem normalen Energiestoffwechsel beiträgt. Die Verbindung enthält einen Massenanteil von ca. 6,5 % Magnesium.

2x 250 ml Wie ist die Verzehrempfehlung von Magnesium Sieben? Täglich 2... mehr
2x
250 ml

Wie ist die Verzehrempfehlung von Magnesium Sieben?

Täglich 2 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Hinweis

Wir empfehlen Magnesium Sieben nicht zeitgleich mit Eisenpräparaten einzunehmen. Beide Stoffe können die Aufnahme des jeweils anderen behindern. Ein zeitlicher Abstand von ca. 1 Stunde ist anzuraten.

Portionen pro Glas

Ein Glas Magnesium Sieben beinhaltet 60 Kapseln. Das sind 30 Tagesportionen.

Lagerung

Magnesium Sieben sollte stets an einem lichtgeschützten, trockenen und kühlen Ort gelagert werden.

In Erwägung kann hierzu beispielsweise der Schlafbereich gezogen werden. Da dieser Studien zufolge die genannten Kriterien am häufigsten erfüllt. Aber auch luftdicht verschlossene, dunkle Behälter können eine gute Möglichkeit darstellen.

Die Aufbewahrung in Nassbereichen (z.B. Badezimmer) sowie in der Nähe eines Ofens oder der Spüle sind nicht geeignet. Da hohe Temperaturen und Feuchtigkeit die Qualität der Präparate mindern können. Mit Ausnahme von Probiotika, sollten Nahrungsergänzungsmittel auch nicht im Kühlschrank gelagert werden.

Noch keine Fragen zu diesem Produkt mehr


Noch keine Fragen zu diesem Produkt

Kühl und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.... mehr


Kühl und trocken lagern.
Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.
Schwangere und Stillende sollten vor dem Verzehr mit ihrem Therapeuten Rücksprache halten.
Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Dieses Produkt sollte nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden.

Dr. med. Arman Edalatpour

„Als holistischer Arzt halte ich immer Ausschau nach guten Naturprodukten für meine Patienten, aber auch für mich und meine Familie. Nach langer Suche bin ich bei Lebenskraftpur fündig geworden. Ein Unternehmen mit viel Herz und Leidenschaft für eine ganzheitliche Gesundheit. Natürliche Produkte mit bester Qualität aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen. Keine unsinnigen Zusatzstoffe sowie eine stimmige Dosierung und Zusammensetzung. Man merkt, dass die Präparate sehr durchdacht sind.“