Folgen Sie uns auf:


Facebook Seite Facebook Gruppe Instagram Youtube Newsletter

Knochenbrühe: Ein uraltes Hausrezept zur Stärkung und Kräftigung neu entdeckt

Inhaltsverzeichnis

Das Geheimnis ihrer kraftspendenden Wirkung

In der traditionellen Heilmedizin wird Knochenbrühe seit jeher verwendet. Denn sie bietet gerade bei Unter- oder Mangelernährung eine hervorragende Möglichkeit, um rasch aufzubauen und zu Kräften zu kommen, ohne gleichzeitig das geschwächte Verdauungssystem zu belasten.

Besonders ältere Menschen, Menschen mit einem Infekt oder in der Rekonvaleszenzphase profitieren von der reichhaltigen Proteinquelle, die den Körper mit wichtigen Bausteinen versorgt.

Zubereitungsform

Dabei wird die Knochenbrühe aus Knochen (Mark- und Gelenkknochen), Rippenstücken und anderen Bestandteilen meist von Hühnern oder Rindern gewonnen.

Durch das stundenlange Auskochen (8-18 Stunden) knapp unter dem Siedepunkt werden wichtige Nährstoffe herausgelöst – allem voran Kollagen, das sich durch die lange Zubereitungsdauer in Gelatine verwandelt.

Für das einzigartige Geschmackserlebnis können je nach Belieben zahlreiche Gemüsesorten wie Sellerie, Karotten, Fenchel, Rettich, etc. beigefügt werden.

Ihr hoher Kollagengehalt stärkt Knochen und Gelenke

Das Kollagen dient dem Körper dabei als wichtiger Aminosäure-Lieferant. Vor allem die Aminosäuren Glycin, Glutaminsäure und Hydroxyprolin sind enthalten, die der Körper für die eigene Kollagen-Synthese als Bausteine benötigt. Darüber hinaus enthält Knochenbrühe aber auch alle weiteren essenziellen Aminosäuren, die den Körper nähren.

Im Tiermodell erweist sich Knochenbrühe dank seines hohen Kollagengehalts besonders als Gelenke aufbauend und knochenstärkend und wird aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften auch erfolgreich bei den ersten Anzeichen von Osteoarthritis eingesetzt1.

Als Nahrungsergänzungsmittel

Wer die stundenlange Zubereitung scheut, aber dennoch von den positiven Eigenschaften der Knochenbrühe profitieren möchte, dem bietet der Markt mittlerweile wertvolle Alternativen in Form von flüssiger Knochenbrühe bzw. Knochenbrühe in Pulverform.

Bei der Auswahl spielt vor allem die Qualität eine wichtige Rolle.

Wem die eigene Gesundheit und die der Tiere am Herzen liegt, sollte darauf achten, dass die Erzeugnisse von Tieren aus einer artgerechten, biologischen Weidehaltung stammen und Wert auf eine schonende Verarbeitung frei von Farb-, Konservierungs- oder sonstigen Zusatzstoffen gelegt wurde. Auf diese Weise geht man sicher, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erwerben.

Fazit

Knochenbrühe ist gesund, lecker und bereichert jeden Speiseplan. Probieren Sie sie doch einfach mal aus!

Quelle

  1. L. M. Mar-Solís et al., “Analysis of the Anti-Inflammatory Capacity of Bone Broth in a Murine Model of Ulcerative Colitis,” 2021, doi: 10.3390/medicina57111138.


Zurück zu Gesundheit & Ernährung-Übersicht

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Logo

Dr. med. Arman Edalatpour

„Als holistischer Arzt halte ich immer Ausschau nach guten Naturprodukten für meine Patienten, aber auch für mich und meine Familie. Nach langer Suche bin ich bei Lebenskraftpur fündig geworden. Ein Unternehmen mit viel Herz und Leidenschaft für eine ganzheitliche Gesundheit. Natürliche Produkte mit bester Qualität aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen. Keine unsinnigen Zusatzstoffe sowie eine stimmige Dosierung und Zusammensetzung. Man merkt, dass die Präparate sehr durchdacht sind.“