Fett Brenner

Unterstützt mit B-Vitaminen und Zink den Kohlenhydrat-, Fett und Energiestoffwechsel

2011
2011
   
  • Synergie aus pflanzlichen und orthomolekularen Vitalstoffen
  • Unterstützt mit Zink den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel
  • Enthaltene B-Vitamine unterstützen den Energiestoffwechsel
  • Unterstützt natürliches Abnehmen durch Sport und Bewegung
  • Höchste Rohstoffqualität aus deutscher Manufaktur
35,90 €
101,99 € * / 100 Gramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 2011

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 40,- € in DE

Variante wählen:

bis 2 Stück 35,90 € *
ab 3 Stück 32,90 € * 9% Ersparnis!
ab 6 Stück 29,90 € * 20% Ersparnis!

Wird oft zusammen gekauft

Gesamtpreis für alle: 95,70 €
Was ist der Fett Brenner? Fett Brenner beinhaltet eine synergetische Rezeptur, welche im Ersten... mehr

Was ist der Fett Brenner?

Fett Brenner beinhaltet eine synergetische Rezeptur, welche im Ersten aus B-Vitaminen und dem Mineralstoff Zink besteht. Beide Stoffe unterstützen den Kohlenhydrat-, Fett und Energiestoffwechsel im menschlichen Organismus.

Kombiniert mit dem körpereigenen Vitaminoid L-Carnitin, welches in den „Zellkraftwerken“, den Mitochondrien, eine bedeutende Rolle beim Transport sowie der Verbrennung von langkettigen Fettsäuren spielt.

Zudem enthält Fett Brenner die Pflanzenextrakte Koffein, Catechin (EGCG), Synephrin und Hydroxyzitronensäure (HCA), welche die Fettverbrennung ankurbeln und positive Effekte auf die Energiegewinnung aufweisen können.

Darüber hinaus wurde die Rezeptur mit den Aminosäuren L-Arginin und L-Tyrosin angereichert.

Exkurs: Wie funktioniert der Energiestoffwechsel?

Unter dem allgemeinen Begriff Stoffwechsel oder Metabolismus ist die Gesamtheit aller biochemischen Reaktionen im Organismus gemeint, welche den Körper am Leben halten.
Der Energiestoffwechsel ist einer dieser Vorgänge. Um diesen zu verstehen, sollte die Unterscheidung zwischen anabolem sowie katabolem Stoffwechsel vorgenommen werden.

Anaboler und kataboler Stoffwechsel

Werden Substanzen im Organismus aufgebaut, ist vom anabolen Stoffwechsel die Rede. So werden beispielsweise im anabolen Kohlenhydratstoffwechsel Zuckermoleküle gebildet (also aufgebaut), welche in Muskeln und Leber gespeichert werden.

Der Abbau von Substanzen hingegen wird als kataboler Stoffwechsel bezeichnet. Dies geschieht z.B. bei allen Vorgängen, welche die Energieerzeugung zum Ziel haben. Somit ist der Energiestoffwechsel katabol, da dieser das Freisetzen von Energie und somit im weiteren Sinne den Verbrauch (Abbau) einer Substanz zur Folge hat.

Zur Gewichtsabnahme sollte mehr Energie verbraucht als zugeführt werden

Wenn ein Mensch nun Gewicht verlieren möchte, ist es essenziell, dass dieser mehr Energie verbraucht (also abbaut) als dass er über die Nahrung zuführt. Ist dies der Fall, kann der Organismus die benötigte Energie nicht vollständig aus der Nahrung erzeugen und ist gezwungen auf die vorhandenen körperlichen (Fett)Reserven zurück zu greifen (und diese damit automatisch abzubauen).

Neben der Ernährung kann auch vermehrte Bewegung diesen Effekt erzielen und den Energiestoffwechsel anregen bzw. ankurbeln. Da durch sportliche Aktivitäten meist mehr Energie benötigt wird als über die Nahrung aufgenommen wurde.

Im Umkehrschluss können schlechte Ernährung sowie mangelnde Bewegung mehr Energie erzeugen, als der Organismus für seine Vorgänge benötigt. Ist dies der Fall, wird die überschüssige Energie umgewandelt und als (Fett)Reserve gespeichert.

Mikronährstoffe und Pflanzenextrakte und der Energiestoffwechsel

Darüber hinaus sind Mikronährstoffe für einen reibungslosen Energiestoffwechsel unabdingbar. Hierbei spielen vor allem die B-Vitamine sowie der Mineralstoff Zink eine entscheidende Rolle.

Aber auch Lebensmittel, welche bestimmte Enzyme enthalten, können positive Effekte auf die Verdauungsfunktionen ausüben und damit die Energieverbrennung verbessern.
Zudem gibt es in einigen wissenschaftlichen Untersuchungen Hinweise, dass bestimmte isolierte Inhaltsstoffe, aus bspw. grünem Tee, Kaffee und anderen Pflanzenextrakten, in bestimmten Konzentrationen den Energiestoffwechsel sowie die Fettverbrennung unterstützen können.1,2,3,4

Produktinhalte

Folgende Inhaltsstoffe sind in Fett Brenner enthalten:

InhaltsstoffeTagesdosis (1 Kapsel)% NRV*
Vitamin B11,3 mg122 %
Vitamin B22 mg143 %
Niacin16 mg100 %
Vitamin B62,1 mg148 %
Biotin188 µg376 %
Folsäure250 µg125 %
Vitamin B121,3 µg52 %
Zink8 mg80 %
L-Carnitin68 mg-
Grüner Tee-Extrakt50 mg-
davon Tee-Polyphenole25 mg-
davon EGCG7,5 mg-
davon Koffein3,5 mg-
Pomeranzenfrucht-Extrakt50 mg-
davon Synephrin3 mg-
Chitosan45 mg-
Garcinia-Cambogiafrucht-Extrakt40 mg-
davon HCA24 mg-
Guaranasamen-Extrakt40 mg-
davon Koffein4,8 mg-
Ingwerwurzelpulver40 mg-
L-Tyrosin30 mg-
L-Arginin20,8 mg-
Mateteepulver20 mg-
Cayennepfeffer15 mg-


*Prozent der empfohlenen täglichen Verzehrmenge lt. Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Bitte informieren Sie sich eigenständig

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln ist es uns leider nur bedingt erlaubt bereits veröffentliche Studien bzw. Untersuchungen zu zitieren und in einen ganzheitlich sinnvollen Kontext zu stellen.

Aus diesem Grund ist es ratsam sich über unsere Seite hinaus über die Vorteile unserer Produkte zu informieren. Beispielsweise in seriösen naturheilkundlichen Internet- oder Literaturquellen.

Verpackung in Braunglas

Wir liefern dieses Premiumprodukt ausschließlich im lichtgeschützten Braunglas in Apothekerqualität. Der höhere Aufwand und die Kosten sind in unseren Augen gerechtfertigt. Denn ein Premiumprodukt verdient auch eine Premiumverpackung. Folgende Vorteile bietet Braunglas:

  • Glas reagiert nicht mit anderen Elementen, ist ungiftig, hitzestabil und leicht zu reinigen
  • Braunglas in Apothekerqualität schützt den Inhalt zuverlässig vor Oxidation
  • für die Produktion von Braunglas wird kein Erdöl verwendet, es ist geschmolzener Sand
  • Glas ist zu 100% recycelbar
  • das Glas ist vielfältig im Haushalt einsetzbar

Herstellung

Wir lassen Fett Brenner in einer kleinen Manufaktur in Deutschland herstellen. Was die Qualität unserer Produkte angeht, machen wir keine Kompromisse!

Quellen

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7486839/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2912010/
  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19597519/
  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19906797/
Was sind die Inhaltsstoffe des Fett Brenners? Zutaten: L-Carnitin-L-tartrat,... mehr

Was sind die Inhaltsstoffe des Fett Brenners?

Zutaten: L-Carnitin-L-tartrat, Hydroxypropylmethyl-cellulose (pflanzliche Kapselhülle), Grüner Tee-Extrakt (Camellia sinensis; 50 % Polyphenole, 15 % Epigallocatechingallat (EGCG) und 7 % Koffein), Pomeranzefrucht-Extrakt (Citrus aurantium; 6% Syn-ephrin), Chitosan, Ingwerwurzelstockpulver (Zingiber officinale), Garcinia-cambogiafrucht-Extrakt (60 % Hydroxycitronensäure (HCA), Guaranasamen-Extrakt (Paullinia cupana; 12 % Koffein), Calciumcarbonat, L-Tyrosin, L-Arginin, Mateblattpulver (Ilex paraguariensis), Nicotinamid, Cayennepfefferpulver (Capsicum frutescens), Zinkoxid, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Thiamin-hydrochlorid, Cyanocobalamin, Pteroylmonoglutaminsäure (Folsäure), D-Biotin

Inhaltsstoffe im Detail


Vitamin B1 (Thiamin)
Vitamin B1, auch Thiamin, ist als Co-Enzym am Kohlenhydrat- und Energiestoffwechsel jeder Zelle beteiligt. Besonders in jenen mit vielen Mitochondrien (Herz, Leber, Gehirn, Nieren und Nerven). Darüber hinaus ist Thiamin Teil des Neurotransmitter-(Botenstoff)-Stoffwechsels und fungiert damit unterstützend bei der Erregung- und Reizweiterleitung vom Nerv zum Muskel.


Vitamin B2 (Riboflavin)
Vitamin B2 ist die Vorstufe der Flavin- Coenzyme, welche für viele Stoffwechselprozesse erforderlich sind. Vitamin B2 unterstützt die Verwertung von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen und damit zu einem normalen Energiestoffwechsel beiträgt. Zudem ist Riboflavin für Erhaltung roter Blutkörperchen, den Eisenstransport und Eisenstoffwechsel notwendig. Darüber hinaus ist Vitamin B2 für normaler Funktion des Nervensystems und zu Erhaltung normaler Haut, Schleimhaut und Sehkraft unabdingbar.


Vitamin B3 (Nicotinsäureamid; Niacin)
Vitamin B3, auch bekannt als Niacin, ist wichtig für die Funktion von über 200 Enzymen und Bestandteil der Coenzyme NAD/NADH, die eine zentrale Rolle in der Energiegewinnung in den Mitochondrien einnehmen. B3 ist damit beteiligt an der Verwertung von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen. Zudem ist Vitamin B3 beteiligt am Aufbau und Reparatur der Erbsubstanz und wichtig für den Stoffwechsel der Neurotransmitter Serotonin und des Schlafhormons Melatonin. Zusätzlich ist Niacin notwendig für die normalen Funktion des Nervensystems und hilft Haut und Schleimhäute gesund zu erhalten.


Vitamin B6 (Pyridoxin)
Vitamin B6, oder auch Pyridoxin, ist eines der wichtigsten B-Vitamine zum Auf- und Umbau von Proteinen und Aminosäuren und damit sehr wichtig für Eiweiß- und Glycogenstoffwechsel. Das Vitamin ist u.a. am Aufbau von Neurotransmittern beteiligt und die Funktion des Nervensystems wichtig ist. Zudem ist B6 – wie auch B12 und Folsäure (B9) – nötig für die Aufrechthaltung normalem Spiegel des gefäßtoxischen Aminosäuren Homocystein. Außerdem ist Vitamin B6 für die normale Bildung roter Blutkörperchen, Regulierung der Hormontätigkeit, Verringerung von Müdigkeit und normale Funktion des Immunsystems unabdingbar.


Biotin (Vitamin B7, Vitamin H)
Biotin, auch Vitamin B7 oder Vitamin H, ist Bestandteil wichtiger Enzyme im Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel und unverzichtbar für die ATP-Produktion im Mitochondrium. Es ist beteiligt an der Regulation Talgdrüsen, Haut, Schleimhaut, Haaren und Nervengewebe.


Folsäure (Vitamin B9)
Folsäure, oder auch Vitamin B9, trägt zu einem normalen Homocystein-stoffwechsel sowie normaler Blutbildung bei. Außerdem ist es an der Zellteilung, Zellneubildung und des Zellwachstums beteiligt und damit trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei. Darüber hinaus ist Folsäure für Aminosäuresynthese sehr wichtig, trägt zu Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und einer normalen Funktion des Immunsystems bei.


Methylcobalamin (Vitamin B12)
Methylcobalamin, oder auch Vitamin B12, ist wichtig für den Aufbau der äußeren Schutzschicht unserer Nervenzellen und damit trägt zu normaler Funktion des Nervensystems bei. Als Co-Enzym vieler Stoffwechselprozesse spielt eine Rolle bei Energiestoffwechsel und trägt zu Verringerung der Müdigkeit und Ermüdungserscheinungen bei. Außerdem ist B12 für die Aufrechthaltung normalen Homocystein-Spiegels, für die Bildung roter Blutkörperchen und normale Funktion des Immunsystems notwendig.


L-Carnitin
L-Carnitin zählt zu den vitaminähnlichen Verbindungen, den sog. Vitaminoiden. Es spielt eine bedeutende Rolle beim Transport und der Verbrennung von langkettigen Fettsäuren in unseren Zellkraftwerken, den sog. Mitochondrien, und ist damit besonders für Organe mit hoher Mitochondriendichte von Bedeutung. Begrenzte Mengen L-Carnitin kann der menschliche Organismus selbst herstellen. Der Bedarf darüber hinaus wird über die Nahrung gedeckt. Dabei gibt der Name Carnitin (lt. „carnis“ = Fleisch) bereits Aufschluss über mögliche Bezugsquellen. Denn Carnitin kann ausschließlich über Fleisch aufgenommen werden. Eine rein vegetarische oder vegane Ernährung enthält hingegen kein Carnitin.


L-Tyrosin
L-Tyrosin ist eine bedingt essenzielle Aminosäure, welche endogen (innerlich) vom menschlichen Organismus aus Phenylalanin synthetisiert werden kann. Die Aminosäure ist wichtig zur Bildung der Schilddrüsenhormone und fördert die körperliche Leistungsfähigkeit. Zudem kann L-Tyrosin die Konzentrationsfähigkeit verbessern und ist an der Synthese verschiedener Neurotransmitter beteiligt.


L-Arginin
L-Arginin ist eine proteinogene, bedingt essenzielle Aminosäure, die mit vier Stickstoffatomen die stickstoffreichste Aminosäure darstellt. Als proteinogene Aminosäure ist L-Arginin nicht nur als Proteinbaustein, sondern auch darüber hinaus bei vielen Stoffwechselprozesse im Körper beteiligt. L-Arginin ist außerdem eine Vorstufe für körpereigenen Stickstoffmonoxid (NO), welcher eine sehr große Rolle bei der Regulation des Gefäßtonus sowie des Immunsystems spielt. In Lebensmitteln ist L-Arginin weit verbreitet. Hier ist es vor allem in Hülsenfrüchten und Nüssen wie Walnüssen, Erdnüssen, Pinienkernen und Kürbiskernen enthalten. Darüber hinaus finden sich auch geringere Mengen in Fleisch und Milch.


Grüner Tee
Grüner Tee ist ursprünglich in China und Indien beheimatet. Zum ersten Mal fand er vor ca. 4700 Jahren Erwähnung. Mittlerweile wird Grüntee nicht nur als beliebtes Getränk, sondern auch für seine gesundheitliche Vorteile weltweit konsumiert. Alle Teesorten werden aus den getrockneten Blättern des Camellia sinensis hergestellt. Der Oxidationsgrad bestimmt die Art des Tees. Grüner Tee wird aus nicht oxidierten Blättern gefertigt, daher bleiben die meisten Inhaltsstoffe, wie z.B. Antioxidantien, Polyphenole und Catechine intakt. In der ayurvedischen Medizin fanden Grüntee-Extrakte für die Gewichtreduktion sowie die Anregung des Stoffwechsels Anwendung.


Pomeranze (Citrus aurantium)
Die Pomeranze gehört zu den Rautengewächsen, welche ursprünglich an den Südhängen des Himalayas in Ostindien beheimatet sind. Von dort gelangte das Gewächs vermutlich durch Perser und Araber im 10. Jahrhundert nach Nordafrika und Spanien. Die kugelförmige Frucht weist eine dicke, orangenfarbene Schale und saures Fleisch auf. In den Schalen und Blüten der Pomeranze sind ätherische Öle, bitter schmeckende Flavonglykoside und geringe Mengen anderer Bitterstoffe enthalten. Vermutlich findet die Pflanze vor allem aufgrund dieser Bitterstoffe bereits seit Jahrtausenden Anwendung in der Naturheilkunde.


Chitosan
Chitosan ist ein natürliches Glucosaminpolymer, welches aus den Schalen von Krebstieren wie bspw. Garnelen, Hummer oder Krabben gewonnen wird. Durch seine einzigartige physikalische und chemische Struktur findet Chitosan große Verwendungsmöglichkeiten in Medizin, Kosmetik und Technologie. Als verdaulicher Ballaststoff werden ihm fett- sowie cholesterinbindende Eigenschaften zugeschrieben.


Ingwerwurzel (Zingiber officinale)
Ingwer oder Ingwerwurzel ist der dicke Stamm einer Pflanze der Familie der Ingwergewächse, die in Indien und Südostasien beheimatet und eng mit Kurkuma, Kardamom und Galangal verwandt ist. Der Ingwerwurzelstock enthält ätherische Öle und mehrere Scharfstoffe, weshalb er einerseits ein beliebtes aromatisches Gewürz in der Küche darstellt und andererseits seit hunderten von Jahren Anwendung in der Naturheilkunde findet.


Tamarinde (Garcinia Combogia)
Tamarinde ist eine kleine, kürbisförmige Frucht, welche in Indonesien, Indien, Sri Lanka und Malaysia beheimatet ist. Die gelb-grünliche Schote ist so sauer, dass sie in der Regel nicht frisch verzehrt werden kann. Die Schale der Tamarinde weist hohe Mengen an Hydroxyzitronensäure (HCA) auf, aufgrund dieser der Frucht positive Eigenschaften bezüglich der Gewichtsreduktion zugeschrieben wird.


Guaraná
Guarana gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse, eine brasilianische Pflanze, die im Amazonasbecken beheimatet ist. Die Pflanze findet bei den Amazonas-Stämmen seit Jahrhunderten aufgrund seiner positiven Eigenschaften auf den Körper Anwendung. Aus den Samen werden Extrakte oder kaffee-ähnliche Getränke hergestellt. Darüber hinaus beinhaltet Guarana Koffein, Theobromin, Tannine und Catechine, welche antioxidative Eigenschaften aufweisen. Da das enthaltene Koffein an Gerbstoffe gebunden ist, wird es im menschlichen Organismus zudem erst nach und nach freigesetzt.


Mateblätter
Der Mate-Strauch gehört zur Familie der Stechpalmengewächse, welche in Südamerika beheimatet sind. Aus seinen Blättern wird traditionell Mate-Tee (Yerba Matte) hergestellt. Dieser erfreut sich zum einen als Stimulans, aufgrund seines Koffein-Gehalts, großer Beliebtheit. Aber auch, weil ihm volkstümlich zahlreiche gesundheitliche Vorteile zugeschrieben werden.


Cayennepfeffer (Capsicum frutescens)
Cayennepfeffer gehört zu den Nachtschattengewächsen, welche ursprünglich im tropischen Südamerika beheimatet waren. Heutzutage werden die Gewächse jedoch in unterschiedlichen Varianten in vielen den tropischen Gebieten der Erde kultiviert. Durch gezielte Selektionen und Kreuzungen entstanden viele Formen und Farben, die sich deutlich im Gehalt an Scharfstoffen (Capsaicinoiden) unterscheiden. Cayennepfeffer war hierbei bei der einheimischen Bevölkerung Amerikas als Gewürz- und Heilpflanze sehr hoch angesehen.

1x 250 ml Wie ist die Verzehrempfehlung des Fett Brenners und wie nehme ich ihn... mehr
1x
250 ml

Wie ist die Verzehrempfehlung des Fett Brenners und wie nehme ich ihn ein?

1 Kapsel täglich mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Hinweis

Bei Allergie gegen einen oder mehrere Inhaltsstoffe, Verzehr meiden.

Portionen pro Glas

Ein Glas Fett Brenner beinhaltet 60 Kapseln. Das sind 60 Tagesportionen.

Lagerung

Fett Brenner sollte stets an einem lichtgeschützten, trockenen und kühlen Ort gelagert werden.

In Erwägung kann hierzu beispielsweise der Schlafbereich gezogen werden. Da dieser Studien zufolge die genannten Kriterien am häufigsten erfüllt. Aber auch luftdicht verschlossene, dunkle Behälter können eine gute Möglichkeit darstellen.

Die Aufbewahrung in Nassbereichen (z.B. Badezimmer) sowie in der Nähe eines Ofens oder der Spüle sind nicht geeignet. Da hohe Temperaturen und Feuchtigkeit die Qualität der Präparate mindern können. Mit Ausnahme von Probiotika, sollten Nahrungsergänzungsmittel auch nicht im Kühlschrank gelagert werden.

Noch keine Fragen zu diesem Produkt mehr


Noch keine Fragen zu diesem Produkt

Kühl und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.... mehr


Kühl und trocken lagern.
Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.
Schwangere und Stillende sollten vor dem Verzehr mit ihrem Therapeuten Rücksprache halten.
Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Dieses Produkt sollte nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden.

Dr. med. Arman Edalatpour

„Als holistischer Arzt halte ich immer Ausschau nach guten Naturprodukten für meine Patienten, aber auch für mich und meine Familie. Nach langer Suche bin ich bei Lebenskraftpur fündig geworden. Ein Unternehmen mit viel Herz und Leidenschaft für eine ganzheitliche Gesundheit. Natürliche Produkte mit bester Qualität aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen. Keine unsinnigen Zusatzstoffe sowie eine stimmige Dosierung und Zusammensetzung. Man merkt, dass die Präparate sehr durchdacht sind.“