Daysy Zykluscomputer

Hormonfreie Verhütung

Daysy Zykluscomputer
  • Hormonfreie- und natürliche Verhütungsmethode
  • Sichere und bewährte Methode
  • Pearl-Index von 0,7
  • Für die natürliche Familienplanung
  • Technologie aus der Schweiz
290,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 7002

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 40,- € in DE

Variante wählen:

Was ist der Daysy Zykluscomputer Der Daysy Zykluscomputer wurde von einer renomierten... mehr

Was ist der Daysy Zykluscomputer

Der Daysy Zykluscomputer wurde von einer renomierten Schweizer Firma entwickelt, zertifiziert und durch eine Vielzahl an Studien in der Wirksamkeit und Zuverlässigkeit belegt.

Der Computer ist für Frauen entwickelt worden und ermöglicht es Ihnen, Ihren weiblichen Körper und -Zyklus besser verstehen zu können.

Der Daysy Zykluscomputer kann eingesetzt werden…

  • als hormonfreie- und natürliche Verhütungsmethode
  • für die Familienplanung 
  • um ein tieferes Verständnis für die weibliche Natur zu entwickeln

Probleme durch hormonbasierte Verhütungsmethoden

Viele Frauen klagen über starke Nebenwirkungen von pharmazeutischen- und hormonbasierten Verhütungsmethoden.

Viele Probleme, Nebenwirkungen und Symptome treten sehr schnell auf, manche erst nach Jahren.

Und genau hier liegt das Problem.

Wenn Sie z.B. die Pille Jahrelang genommen und vermeintlich gut vertragen haben, werden Sie weniger auf die Idee kommen, dass ständige Kopfschmerzen, Depressionen oder abnehmende sexuelle Lust auf diese zurückzuführen ist.

Dabei sind die Nebenwirkungen in jeder Packungsbeilage niedergeschrieben.

Einige können sein:

  • Psychische Probleme wie Antriebslosigkeit, Depression, ständige Müdigkeit
  • Magenschmerzen und Magen-Darm-Probleme
  • Unterleibsschmerzen
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Hautprobleme, Pigmentflecken und Akne
  • Schwindel
  • Haarausfall
  • etc.

Die Liste ist erschrecken und bei weitem nicht vollständig. Der Ruf nach natürlichen Verhütungsmethoden wird lauter.

Natürliche Verhütungsmethode mit Daysy

Mit Daysy bekommen Sie eine natürliche und hormonfreie Verhütungsmethode die gleichzeitig kinderleicht in der Bedienung- und zuverlässig in der Anwendung ist.

Sie ist für Frauen zwischen 17 und 45 Jahren entwickelt worden, die einen gesundheitsbewussten Lebensstil verfolgen.

Mit Daysy erfahren Sie keinerlei negative Nebenwirkungen oder Gesundheitsbeeinträchtigungen wie sie bei den klassischen hormonbasierten Verhütungsmethoden stattfinden können.

Wie funktioniert Daysy?

Sie müssen lediglich jeden Morgen nach dem Aufwachen Ihre Temperatur mit dem Daysy Computer messen.

Mehr nicht.

Dazu verfügt der Daysy Zykluscomputer über einen sehr feinen Temperaturfühler mit dem Sie Ihre Temperatur durch eine orale Messung an Daysy weitergeben.

Durch den ausgeklügelten Algorhytmus und die lernfähige Software wird Ihnen Daysy über eine App - oder direkt am Gerät – anzeigen, ob Sie Ihre fruchtbaren Tage haben, oder ob Sie unfruchtbare Tage haben.

Hinweis: Daysy ist keine automatische Verhütung! Daysy hilft Ihnen, exakt zu bestimmen, WANN verhütet werden muss und wann nicht.

Dies macht Daysy in punkto Zuverlässigkeit in absoluter Konkurrenzfähigkeit zu den bisherigen, hormonbasierten und pharmazeutischen, Verhütungsmethoden.

Der Daysy Zykluscomputer…

  • bietet Ihnen eine zuverlässige, sichere, klinisch getestete und einfache Alternative zu hormonbasierten Verhütungsmethoden
  • macht Ihren Menstruationszyklus transparent und ist damit eine Hilfe bei dem bewussten Erleben Ihres Körpers
  • macht Ihre aktuelle Zyklusphase auf einen Blick sichtbar
  • macht die natürliche Familienplanung ohne Nebenwirkungen möglich
  • ist unabhängig von Ihrem Lebensstil einsetzbar

Einfache Bedienung über die App am Smartphone

Nach der täglichen Messung können Sie Daysy beauftragen, die gemessenen Daten an die App auf Ihrem Smartphone zu senden.

Hier sehen Sie nun in Kalenderform auf einen Blick Ihre fruchtbaren und unfruchtbaren Tage und wissen sofort ob Sie verhüten müssen oder nicht.

Unfruchtbare Tage, an denen nicht Verhütet werden muss werden in dem Kalender als „Grüne-Tage“ dargestellt.

An „Gelben“ und „Roten Tage“ sind Sie fruchtbar und wenn Sie nicht schwanger werden wollen, sollten Sie hier verhüten.

Lernfähige Software

Daysy verfügt über eine lernfähige Software und lernt Ihren Körper über die Zeit immer besser kennen.

Mit den ersten Messungen werden Sie hauptsächlich gelbe und rote Tage im Kalender sehen, da Daysy erstmal lernen muss.

Im Laufe der Zeit - und nach den ersten Zyklen - wird Daysy jedoch immer genauer und ein Großteil der Kalendertage werden „Grün“ angezeigt.

Nach etwa 2-3 Monaten hat Daysy die „Lernphase“ abgeschlossen.

So funktioniert der Algorithmus

Der Algorithmus bezieht seine Daten aus Ihren täglichen Messungen (der basalen Körpertemperatur, Beginn und Ende der Menstruation und den vergangenen Zyklusdaten) sowie statistischen Methoden (z.B. dem Temperaturanstieg nach dem Eisprung).

Dies ermöglicht es Daysy eine Vorhersage für den kommenden Zyklus zu treffen und „grüne“ (unfruchtbare), „gelbe“ und „rote“ (fruchtbare) Tage nach der Menstruation zu ermitteln.

Zudem verfügt jedes Gerät über eine Datenbank, auf der die Menstruationszyklusdaten von Frauen aus allen Lebenslagen, über einen Zeitraum von 30 Jahren, erfasst wurden. Darunter fallen auch Daten unter Alkoholeinfluss, Schlafmangel oder Stress.

Medizinisch zertifiziert und in Studien belegt

Der Zykluscomputer Daysy ist ein Medizinprodukt, verfügt über eine entsprechende CE-Kennzeichnung und wird von einem Qualitätsmanagement ständig überwacht.

Sicherheit und Qualität haben die höchste Priorität.

Er basiert auf einem ausgeklügelten Algorithmus, welcher klinisch getestet wurde. Die Resultate sind hervorragend und weisen eine Genauigkeit von 99,3% auf. Der Pearl Index beträgt 0,7. Damit ist die Verhütungssicherheit mit der der Pille (Pearl Index 0,1 - 0,9) vergleichbar.

Der Daysy Zykluscomputer ist damit der einzig klinisch-getestete und medizinisch zertifizierte Zykluscomputer auf dem Markt.

Die Grundlage des Algorithmus wurde umfassend in Deutschland untersucht.

Über zwei Jahre hinweg wurden 686 Frauen in Deutschland, der Schweiz und Mexiko über Ihre Erfahrungen mit dem Zykluscomputer befragt.

Die Studie umfasste insgesamt 10.601 gemessene Monate.

Es wurden 39 ungeplante Schwangerschaften erfasst.

Dabei entstanden lediglich 6 der genannten Schwangerschaften an „grünen" Tagen, was dem Verfahren einen Methodischen-Pearl-Index von 0,7 gibt.

Die restlichen 33 der 39 Schwangerschaften entstanden durch ungeschützten Verkehr, an „roten“ oder „gelben“ Tagen, was einen Pearl-Index von 3,8 in der Anwendungssicherheit ergibt. [1]

In den Jahren 2010 und 2016 konnte dieser Perl-Index in zwei weiteren Studien bestätigt werden. [2-3] 

[1] "Retrospective clinical trial of contraceptive effectiveness of the electronic fertility indicator LadyComp/BabyComp." [Freundl 1998]
Ergebnis: Anwendungssicherheit Pearl-Index 3.8
Methodensicherheit: Methodensicherheit Pearl-Index 0.7
[2] "Calculation of the Pearl Index of Lady-Comp, Baby-Comp and Pearly cycle computers used as a contraceptive method" [Binkiewicz 2010]
[3] "Evaluation of the effectiveness of selected natural fertility symptoms used for contraception: estimation of the Pearl index of Lady-Comp, Pearly and Daysy cycle computers based on 10 years of observation in the Polish market." [Demianczyk 2016]
Ergebnis: Das Ergebnis von 1998 konnte bestätigt werden
Wie verwende ich den Daysy Zykluscomputer? 1. Messen Sie jeden Morgen, wenn... mehr

Wie verwende ich den Daysy Zykluscomputer?

1. Messen Sie jeden Morgen, wenn Sie aufwachen, die Temperatur unter Ihrer Zunge.
2. Wenn Sie Ihre Menstruation haben geben Sie diese ein.
3. Daysy wertet Ihre Daten für die nächsten 24 Stunden aus und zeigt Ihnen an, ob Sie fruchtbar sind oder nicht.
Noch keine Fragen zu diesem Produkt mehr


Noch keine Fragen zu diesem Produkt

Klaudius Breitkopf

Sportökonom

„Als erfahrener Sportökonom weiß ich, dass Ernährung und Sport einfach zusammengehören. Dabei spielt die Qualität der Lebensmittel eine große Rolle. Aus diesem Grund bieten wir unseren Mitgliedern die Nahrungsergänzungen von Lebenskraftpur an.“