Bio Einschlaftee Teemischung

Harmonische Komposition aus Melisse, Passionsblume, Hopfen und Lavendel in einem idealen Mischungsverhältnis für eine geruhsame Nacht

4002
4002
   
  • Abgestimmte Kombination aus 4 traditionellen Pflanzen
  • Melisse, Passionsblume, Hopfen und Lavendel
  • 120 g Tee pro Tüte, für ca. 30 Kannen Tee
  • Alle Zutaten in Bio-Qualität, angebaut in Europa
  • Kontrollierte Produktqualität aus deutscher Manufaktur
13,90 €
115,83 € * / 1 Kilogramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 4002

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 50,- € in DE

Variante wählen:

bis 2 Stück 13,90 € *
ab 3 Stück 12,90 € * 7% Ersparnis!
ab 6 Stück 11,90 € * 16% Ersparnis!

Wird oft zusammen gekauft

Gesamtpreis für alle: 43,70 €
Was ist Bio Einschlaftee Plus? Bio Einschlaftee Plus ist eine milde, harmonische Teemischung... mehr

Was ist Bio Einschlaftee Plus?

Bio Einschlaftee Plus ist eine milde, harmonische Teemischung aus Melissenblättern, Passionsblumenkraut, Hopfenblüten und Lavendelblüten aus europäischem Bio-Anbau, die zum Träumen einlädt.

Alle vier Pflanzen fanden bereits in frühesten Kulturen Verwendung und werden bis heute in der Natur- und Volksheilkunde eingesetzt. Als abgestimmte Kombination in Bio Einschlaftee Plus ergänzen sie sich perfekt, sowohl hinsichtlich ihres wohltuenden Einflusses auf den Körper als auch geschmacklich.

Zitronige Melisse

Die Melisse, die auch unter Namen wie Balsammelisse, Frauenwohl, Herztrost oder Nervenkraut bekannt ist, zählt zu einer der ältesten Pflanzen in der Pflanzenheilkunde1. Beim Zerreiben oder Kauen oder auch als Tee zubereitet verströmt die Melisse einen angenehm zitronenartigen Duft.

Aztekische Passionsblume

Im Gegensatz zur bereits lange bekannten Melisse erhielt die Passionsblume erst größere Aufmerksamkeit in Europa als Gerhard Madaus 1938 umfangreiche Informationen zu ihrem Gebrauch in seinem Buch „Lehrbuch der biologischen Heilmittel“ veröffentlichte1.

Davor wurde sie schon von den Mayas und Azteken genutzt und ist auch heute noch vorwiegend in den tropischen Wäldern Amerikas und Ostindiens beheimatet. Zur Blütezeit werden alle oberirdischen Teile (Blätter, Blüten und Stängel) der bis zu 5 m langen Pflanze geerntet und schonend getrocknet2.

Herber Hopfen

Beim Hopfen sind lediglich die Blüten (Hopfenzapfen) der weiblichen Pflanzen von Interesse in der Pflanzenheilkunde. Sie enthalten zwischen 15-30 % Bitterstoffe und Harzsubstanzen sowie ätherische Öle und Flavonoide2.

Besonders die Bitterstoffkomponenten Humulon und Lupulon sind maßgeblich für die geschätzten Einflüsse des Hopfens auf den menschlichen Organismus verantwortlich.

Sanfter Lavendel

Sanfte Lavendelblüten runden Bio Einschlaftee Plus sinnvoll ab. Die zart lilafarbenen Blüten haben einen unverwechselbaren, weichen und leicht erfrischenden Geruch. Sie werden geerntet, wenn sich die Blüten gerade ausgebildet haben und somit noch ihren vollen Gehalt an ätherischen Ölen besitzen2.

Seit seiner Erwähnung bei Hildegard von Bingen ist der Lavendel in nahezu jedem Heilkräuterbuch zu finden.

Ergiebige Menge

Darüber hinaus ist Bio Einschlaftee Plus auch sehr ergiebig. Aus einer Packung können rund 30 Kannen (jeweils ca. 1 Liter) Tee zubereitet werden.

In Zusammenarbeit mit: Sandra Keller von Kräuterkeller

Sandra Keller ist Gründerin des Blogs „Kräuterkeller“, in welchem Sie hilfreiche Artikel rund um gesunde Ernährung, Wildkräuter, Heilpflanzen, nachhaltiges Leben und Artenschutz erstellt. Zudem ist sie Buchautorin des Buchs „Die moderne Kräuterhexe“.

Wie schmeckt Bio Einschlaftee Plus?

Bio Einschlaftee Plus schmeckt sanft, vollmundig, ganz leicht zitronig und kaum bitter, trotz des enthaltenen Hopfens. Ein Wohlfühltee zum Ankommen.

Ergänzende Produkte zu Bio Einschlaftee Plus

Ruhe und Ausgeglichenheit, eine gesunde Nährstoffversorgung und ein möglichst störungsfreies Umfeld sind wichtige Voraussetzungen für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Dieser zeichnet sich durch eine rasche Einschlafphase und erholsames Durchschlafen aus.

Daher haben wir mit Regeneration Tag mit Magnesium und Regeneration Nacht mit Melatonin zwei optimal aufeinander abgestimmte Produkte entwickelt, welche ebenfalls die Funktion der Nerven sowie eine schnellere Einschlafphase unterstützen.

Alle, die sich gerne die Aufbrühzeit eines Tees sparen möchten, können sich von unserem Schlaf Elixier mit traditionellem Met und Kräuterauszügen vor der Einschlafzeit verwöhnen lassen.

Exkurs: Gesunder Schlaf

An einem gesunden Schlaf sind mehrere Bereiche des Gehirns beteiligt. Diese schütten bestimmte Botenstoffe aus, die den Schlaf-Wach-Rhythmus beeinflussen. Nur wenn dieser in seinen natürlichen Zyklen abläuft, kann sich der Körper ausreichend erholen und regenerieren.

Ein gesunder Schlaf ist abhängig von Schlafphasen und Schlafzyklus

Insgesamt durchläuft der menschliche Körper bei Nacht 4 unterschiedliche Schlafphasen, welche sich im besten Fall in rund 90-minütigen Zyklen wiederholen. Folgende Schlafphasen werden unterschieden:

  • Die Einschlafphase macht ungefähr 10 % des gesamten Schlafzyklus aus. Denn im Normalfall dauert es nur wenigen Minuten, vom Wachzustand in den Schlaf hinabzugleiten. Der Schlaf in dieser Phase ist sehr leicht und die Muskulatur noch nicht vollständig entspannt.
  • Die Leichtschlafphase (auch Non-REM-Phasen I und II genannt) macht die Hälfte des Schlafzyklus aus. In dieser Phase entspannen sich die Muskeln und die Körpertemperatur ist abgesenkt. Das Bewusstsein ist zum Teil aktiv.
  • Die Tiefschlafphase (auch Non-REM-Phasen III und IV genannt) ist die wichtigste Phase des Schlafzyklus. Hier werden alle Körperfunktionen gedrosselt, die Körpertemperatur sinkt weiter, Puls und Atmung verlangsamen sich. Der Körper ist vollkommen auf Regeneration eingestellt. Viele wichtige Botenstoffe und Hormone werden ausgeschüttet und das Immunsystem ist hochaktiv.
  • Die REM-Phase (auch „Traumschlaf“ genannt) macht etwa 20 % des Schlafzyklus aus.
    In dieser Phase bewegen sich die Augen sehr schnell hin und her (Rapid Eye Movement), denn die Träume sind nun besonders lebhaft. Das Gehirn ist sehr aktiv, der Körper dagegen völlig entspannt. Hier werden die Tagesereignisse im Gedächtnis verknüpft und dadurch das Gedächtnis verstärkt.

Diese vier Phasen sind wichtig und essenziell, um bei Nacht tatsächlich zu regenerieren.

Ursachen für Schlafstörungen und Maßnahmen, die einen gesunden Schlaf fördern

Heutzutage klagen jedoch immer mehr Menschen über Schlafstörungen. Das bedeutet, die genannten Schlafphasen und -zyklen werden nicht wie vorgesehen durchlaufen. Grundsätzlich werden hierbei grob zwei Arten der Schlafstörung unterschieden:

  1. Einschlafstörungen: Die Einschlafzeit beträgt mehr als 30 Minuten.
  2. Durchschlafstörungen: Das mehrmalige Erwachen aus dem Nachtschlaf.

Ein Körper im Stresszustand schläft nicht

Die Gründe für diese Störungen können sehr vielfältig sein. Wird bspw. im Alltag häufig ein hoher Stresslevel erfahren, welcher auch beim Zubettgehen noch nachklingt, ist der Körper häufig noch mit dem Verarbeiten des Erlebten und dem Abbau von Stresshormonen beschäftigt und kann sich nicht auf den Schlaf einstellen.

Auch der „moderne“ Ernährungsstil leistet seinen Beitrag. Vitalstoffarme Kost, Fertignahrung sowie der häufige Gebrauch von Genussgiften wie Alkohol, Nikotin oder Koffein versetzen den Organismus zusätzlich in Stress und behindern ruhigen und erholsamen Schlaf.

Körperliche und geistige Ausgeglichenheit fördern den Schlaf

Eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für das Zustandekommen der Schlafphasen und -zyklen ist das Schaffen eines Gleichgewichts zwischen Anspannung und Entspannung.

Auf körperlicher und geistiger Ebene kann dies z.B. durch gezielte Bewegung nach längeren Ruhe- und Sitzphasen erreicht werden. Bei Tätigkeiten, die dem Körper viel Kraft oder Bewegung abverlangen, können gezielte Ruhezeiten zu mehr Erholung führen. Je nach persönlichen Vorlieben sind hier besonders Konzentrations-, Bewusstseins- und Meditationsübungen, ein bewusster Spaziergang, ruhige Gymnastik- oder Yoga-Lektionen geeignet.

Genauso können diese Übungen bei psychischem Stress, vielen Eindrücken oder bei wechselnden, komplexen Aufgaben dem Geist und dem Gehirn einen ruhigen Ausgleich schenken. Andererseits können auch stupide und eintönige Arbeiten Stress auslösen. Auch diese lassen sich wieder durch eine bewusste gegensätzliche Betätigung, z.B. anregende Gespräche, komplexe geistige Aufgaben oder ausgelassenen Sport (mit entsprechendem Abstand zu der Schlafzeit) ausgleichen.

Durch gesunde, vitalstoffreiche Ernährung laufen Körperprozesse in Ruhe ab

Auch durch eine Unterversorgung mit Mikronährstoffen kann der Organismus in einen Stresszustand versetzt werden. Der menschliche Körper kennt zwar viele Alternativprozesse, über die ein Nährstoffmangel vorübergehend ausgeglichen werden kann, jedoch bedeuten diese immer zusätzliche Arbeit und permanente Alarmbereitschaft.

Denn für den Organismus ist der reibungslose Ablauf seiner Prozesse überlebensnotwendig. Daher sollte bei Schlafstörungen auch immer die Ernährung betrachtet werden. Vitalstoffreiche, möglichst unverarbeitete Lebensmittel, eventuell ergänzt durch optimal abgestimmte Nahrungsergänzungsmittel, geben dem Körper, was er für seine reibungslosen Abläufe braucht.

Schlafhygiene

Auch eine gesunde Schlafumgebung ist essenziell wichtig, um den Organismus herunterzufahren. Unterstützend dabei können folgende Rituale sein:

  • Immer etwa zu gleicher Zeit zu Bett gehen mit festem Ritual (z.B. umziehen, Zähne putzen, Toilettengang, 10 min lesen).
  • 5 Stunden vor dem Schlafengehen auf Alkohol, Rauchen, Koffein, schwere Mahlzeiten und sehr anstrengende, körperliche Aktivitäten verzichten.
  • Schlafzimmer gut lüften und die optimale Temperatur des Schlafzimmers zwischen 16-18°C halten.
    Keine elektronischen Geräte wie TV, Tablet und Smartphone im Schlafbereich benutzen.
  • Lärm und Lichtquellen beseitigen (da die Dunkelheit die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin stimuliert).

Darüber hinaus können regelmäßig praktizierte Entspannungsübungen wie Meditation oder autogenes Training den Übergang in den Schlaf unterstützen. Der Körper lernt mit der Zeit, die Übungen und auch Rituals-Praktiken mit Schlaf zu verknüpfen und findet so noch leichter in die Schlafphase hinein.

Bitte informieren Sie sich eigenständig

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln ist es uns leider nur bedingt erlaubt bereits veröffentlichte Studien bzw. Untersuchungen zu zitieren und in einen ganzheitlich sinnvollen Kontext zu stellen.

Aus diesem Grund ist es ratsam sich über unsere Seite hinaus über die Vorteile unserer Produktinhalte zu informieren. Beispielsweise in seriösen naturheilkundlichen Internet- oder Literaturquellen.

Herstellung

Wir stellen Bio Einschlaftee Plus in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland her. Was die Qualität unserer Produkte angeht, machen wir keine Kompromisse!

Quellen

  1. S. Bäumler, Heilpflanzen Praxis heute, 2nd ed. München: Elsevier GmbH, 2013.
  2. M. Pahlow, Das große Buch der Heilpflanzen, vol. 9. Hamburg: Nikol-Verlag, 2020.
Inhaltsstoffe von Bio Einschlaftee Plus Zutaten: Melissenblätter*, Passionsblumenkraut*,... mehr

Inhaltsstoffe von Bio Einschlaftee Plus

Zutaten: Melissenblätter*, Passionsblumenkraut*, Hopfenblüten*, Lavendelblüten*

* aus kontrolliert biologischem Anbau

Inhaltsstoffe im Detail


Melisse (Melissa officinalis)
Die Melisse wird wegen ihres charakteristischen zitronenartigen Dufts auch Zitronenmelisse genannt. Sie stammt aus dem vorderen Orient und ist mittlerweile in ganz Europa, Nordafrika und Amerika kultiviert. Melisse ist reich an ätherischen Ölen wie Citral, Geranial, Neral und Citronellal. Daneben enthält sie Gerbstoffe wie Kaffeesäure und Rosmarinsäure.


Passionsblume (Passiflora incarnata)
Die Passionsblume ist vorwiegend in Amerika beheimatet. Sie wächst krautartig und rankende Stängel können bis zu 5 Meter lang werden. Die amerikanischen Ureinwohner nutzen die Passionsblume bereits seit Jahrhunderten als Heilpflanze und auch in der europäischen Heilpflanzenkunde wird sie gerne verwendet. Zu ihren Inhaltsstoffen zählen unter anderem Flavonoide, Vitexin, Cumarin, Passiflorine, Stigmasterol, Sitosterol, Luteolin und Kaempferol.


Hopfen (Humulus lupulus)
Der Hopfen ist eine in Deutschland heimische Wildpflanze und gehört zur Familie der Hanfgewächse. Er gehört zu den zweihäusigen Gewächsen und trägt somit an jeder Pflanze entweder nur männliche oder nur weibliche Blüten. Die dekorativen weiblichen Blüten sind die bekannten hellgrün leuchtenden Hopfenzapfen. Sie werden zur Herstellung von Getränken wie Bier verwendet, können aber auch als Füllung für Schlafkissen dienen.


Lavendel (Lavendula angustifolia)
Der Name Lavendel kommt aus dem lateinischen „lavare“ und bedeutet waschen. Aufzeichnungen über die naturheilkundliche Verwendung der aromatischen Lavendelblüten gab es erstmals bei Hildegard von Bingen. Danach waren sie in fast jedem Heilkräuterbuch zu finden. Um ihr volles Aroma zu erhalten, werden die Lavendelblüten geerntet, solange sie noch ganz jung und verschlossen sind. Lavendelblüten enthalten ätherische Öle und rund 12 % Gerbstoffe (z.B. Rosmarinsäure), Flavonoide, Phytosterole und Cumarine. Sie werden außerdem gerne genutzt, um Ungeziefer und Motten von Kleiderschränken fernzuhalten.

1 gehäufter EL (ca. 4 g) 1 l Verzehrempfehlung von Bio Einschlaftee Plus... mehr
1 gehäufter EL (ca. 4 g)
1 l

Verzehrempfehlung von Bio Einschlaftee Plus

1 gehäuften EL (ca. 4 g) Kraut in eine Teekanne geben und mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen. Alternativ: 1 TL (2 g) Kraut für 1 Tasse Tee.

Empfohlene Ziehzeit: 8-10 Minuten.

Optimal wird Bio Einschlaftee Plus etwa 30 Minuten vor dem Zubettgehen getrunken.

Zubereitungsvarianten:

  • Hinzugegeben werden könnte bspw. eine Pflanzenmilch aus Hafer, Cashew oder Mandel. Gerade diese etwas süßeren Drinks runden das Aroma perfekt ab und machen den Tee zu einem leckeren Schlummertrunk.
  • Wer es noch süßer mag, kann auch etwas Honig oder Dattelsirup hinzugeben.
  • Ein zweiter Aufguss ist möglich, schmeckt allerdings etwas milder.

Wichtige Hinweise

  • Nach der Einnahme von Bio Einschlaftee Plus kein Fahrzeug und keine schweren Geräte bedienen.
  • Schwangere sollten aufgrund der möglicherweise wehenfördernden Passionsblume vor dem Verzehr Rücksprache mit einem naturheilkundlichen Therapeuten oder der Hebamme ihres Vertrauens halten.

Portionen pro Tüte

In einer Tüte Bio Einschlaftee Plus befinden sich 120 g Kraut. Das sind ca. 30 Kannen oder 60 Tassen Tee.

Lagerung

Tee sollte stets an einem lichtgeschützten, trockenen und kühlen Ort gelagert werden.

Die Aufbewahrung in der Nähe eines Ofens oder der Spüle sind nicht geeignet. Da hohe Temperaturen und Feuchtigkeit die Qualität der Inhaltsstoffe mindern können.

Es liegen noch keine Fragen zu diesem Produkt vor. mehr

Es liegen noch keine Fragen zu diesem Produkt vor.

Kühl und trocken lagern. mehr

Kühl und trocken lagern.

Logo

Klaudius Breitkopf

Sportökonom

„Als erfahrener Sportökonom weiß ich, dass Ernährung und Sport einfach zusammengehören. Dabei spielt die Qualität der Lebensmittel eine große Rolle. Aus diesem Grund bieten wir unseren Mitgliedern die Nahrungsergänzungen von Lebenskraftpur an.“