Zahnpulver Plus

Basisches Zahnpulver mit Bio-Kurkuma und Bio-Pfefferminzöl

6000
6000
   
  • Unterstützt die ganzheitliche Zahnpflege
  • Ohne extra zugesetztes Fluorid
  • Sinnvolle Kombination aus 5 abgestimmten natürlichen Zutaten
  • Frei von Konservierungs- und künstlichen Zusatzstoffen
  • Höchste Rohstoffqualität aus deutscher Manufaktur
8,90 €
19,78 € * / 100 Gramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 6000

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Kostenloser Versand ab 40,- € in DE

Variante wählen:

bis 2 Stück 8,90 € *
ab 3 Stück 8,20 € * 8% Ersparnis!
ab 6 Stück 7,50 € * 18% Ersparnis!

Wird oft zusammen gekauft

Gesamtpreis für alle: 23,70 €
Was ist Zahnpulver Plus? Zahnpulver Plus ist eine durchdachte Zusammenstellung von Naturstoffen... mehr

Was ist Zahnpulver Plus?

Zahnpulver Plus ist eine durchdachte Zusammenstellung von Naturstoffen zur täglichen Zahnpflege in Pulverform. Die Mischung beinhaltet fünf aufeinander abgestimmte Zutaten: Original Rügener Heilkreide, Natron, Xylit (aus finnischer Birkenrinde), Bio-Kurkumawurzel sowie ätherisches Bio-Pfefferminzöl.

Angewendet wird Zahnpulver Plus wie eine handelsübliche Zahncreme. Dabei reinigen die enthaltenen Stoffe die Zähne schonend, ohne sie zu schädigen. Das Ergebnis ist ein frisches, sauberes Mundgefühl.

Die in Zahnpulver Plus enthaltenen Bestandteile befinden sich natürlicherweise im basischen Bereich. Somit kann Zahnpulver Plus dazu beitragen den oftmals sauren pH-Wert im Mund zu neutralisieren und damit die Zähne vor dem Abbau durch Säuren zu schützen.

Durch die Formulierung in Pulverform kann zudem komplett auf Konservierungsstoffe und künstliche Zusätze verzichtet werden. Auch auf die Zugabe von Fluorid wurde gänzlich verzichtet.

In Zusammenarbeit mit: Dr. med. dent. Karin Bender-Gonser

Dr. med. dent. Karin Bender-Gonser ist holistisch denkende Zahnärztin. Sie sieht sich in der Rolle der lnspirationsgeberin, um jeden Einzelnen darin zu bestärken, die eigene Zahngesundheit auf allen Ebenen des Seins zu fördern und unterstützen.

Inhaltsstoffe

Über die Mundschleimhaut können einige Toxine direkt in die Blutbahn aufgenommen werden, weshalb es empfehlenswert ist, bei allen Mund- und Zahnpflegeprodukten auf die Einhaltung natürlicher Inhaltsstoffe zu achten.

Zahnpulver Plus vereint 5 natürliche Zutaten, welche die sanfte Reinigung der Zähne sowie die Aufrechterhaltung eines neutralen Milieus unterstützen können.

Rügener Heilkreide, Natron und Xylit in der Zahnpflege

Die besonders fein vermahlene Rügener Heilkreide findet bereits seit Jahrhunderten Anwendung als basisches Zahnputzmittel. Sie enthält wichtige Mineralien und unterstützt das Zähneputzen durch ihre sanfte Reinigungs- und Poliereigenschaft.

Ebenfalls säureregulierend fungiert das enthaltene Natron (Natriumhydrogencarbonat), das zusätzlich die Reinigung unterstützt und dazu beiträgt, das natürliche Weiß der Zähne wiederzugewinnen und zu erhalten.

Xylit wird im Bereich der Zahnpflege seit über 50 Jahren erforscht und zeichnet sich besonders durch seine kariesmindernden Eigenschaften aus1-3. Außerdem fungiert der Zuckeralkohol im Mundraum angenehm kühlend.

Das „Plus“: Ätherisches Bio-Pfefferminzöl und Kurkuma

Das ätherische Pfefferminzöl in Bio-Qualität reinigt den Mund. Zudem ergibt es ein angenehmes und frisches Gefühl.

Auch die enthaltene Kurkuma-Wurzel ist in vielen Kulturen für ihre erfrischenden und reinigenden Eigenschaft bekannt. Dabei gilt die Wurzel als eines der meistverwendeten Gewürze in der Zahn- und Mundpflege. Darüber hinaus soll Kurkuma auch einen optisch positiven Effekt auf das Zahnweiß aufweisen. Die anfänglich gelbe Färbung durch die Wurzel verschwindet beim Ausspülen des Mundraums.

Für eine noch intensivere Reinigung und Unterstützung des natürlichen Zahnweißes wurde das Zahnpulver Weiße Zähne entwickelt, das bei besonders ausgeprägten Verfärbungen jedes Zahnpulver ergänzen kann.

Warum basisches Zahnpulver?

Wie alle anderen Flüssigkeiten im menschlichen Organismus, hat auch der Speichel einen bestimmten pH-Wert, mit welchem er seine Funktionen am besten erfüllen kann. Dieser liegt im besten Fall zwischen 7,0-7,4. Ist dieser Wert im Mundraum vorhanden, kann der Speichel seine Aufgaben ideal wahrnehmen. Diese umfassen vor allem die …

  • Remineralisierung der Zähne
  • Säurepufferung
  • Immunabwehr
  • Desinfektion kleinerer Wunden
  • Zellregeneration
  • Verdauung

Wenn der pH-Wert durch säurebildende Bakterien, Ernährung oder Süßigkeiten gestört bzw. übersäuert wird, lösen sich Mineralien aus dem Zahnschmelz, wodurch er geschwächt wird. Über einen längeren Zeitraum können dadurch u.a. Löcher in den Zähnen entstehen.

Exkurs: Abrasivität – Was gibt der RDA-Wert an?

Die Zahnoberfläche soll nach dem Zähneputzen glatt und poliert sein. Dazu können Zahnpulver oder -pasten die Reinigungsleistung der Zahnbürste unterstützten.
In diesem Zusammenhang ist bei Zahnpflegeprodukten häufig von der sog. Abrasivität die Rede. Abgeleitet wird der Begriff von „Abrasion“ (Abtragung oder Abkratzung einer Oberfläche) und gibt an, inwiefern Zahnpasta oder Zahnpulver während des Zähneputzens die Zahnoberfläche „abschleift“.

Eine international anerkannte Größe zur Einordnung und Vergleichbarkeit der Abrasivität, beziehungsweise der Schleifwirkung von Zahnputzhilfsmitteln, ist der RDA-Wert.

RDA (Relativ Dentin Abrasion)

Dieser beschreibt, wieviel Dentin in einer bestimmten Zeit bei einem bestimmten Druck abgetragen wird. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass hier von der Abtragung von Dentin, dem weichen Zahnbein, das unterhalb des harten, schützenden Zahnschmelzes liegt, gesprochen wird. Am Zahnschmelz selbst wird bei richtiger Putztechnik und normalem Putzdruck kaum Substanz abgetragen.

Der RDA-Wert eignet sich dennoch sehr gut, um verschiedene Zahnputzhilfsmittel miteinander vergleichen und ihre Reinigungswirkung einschätzen zu können. Sie können wie folgt zusammengefasst werden4:

AbrasivitätRDA-Wert
sehr wenig abrasiv0-20
wenig abrasiv20-40
mittel abrasiv40-60
stark abrasiv60-80
sehr stark abrasiv> 80


Eine effektive und gleichzeitig schonende Reinigung kann mit RDA-Werten zwischen 30 und 50 erzielt werden. Zahnpasten mit einem RDA grösser als 70 sollten besser nicht täglich verwendet werden4.

Ozonisiertes Olivenöl als ideale Ergänzung

Die ideale Ergänzung zum Zahnpulver Plus ist das ozonisierte Olivenöl.

Es hat die Fähigkeit Giftstoffe zu binden, kann kleinere Verletzungen lindern und hat durchblutungsfördernde Eigenschaften5, 6. Zudem unterstützt es ein ausgeglichenes Mundmilieu und sorgt für die Stabilität des Speichel-pH-Werts (s. Überschrift Warum basisches Zahnpulver?)7.

Außerhalb der Reichweite von Tieren aufbewahren

Das Produkt sollte außerhalb der Reichweite von Tieren aufbewahrt werden. Das enthaltene Xylit wirkt für Tiere bereits in geringen Mengen toxisch und kann eine tödliche Wirkung hervorrufen.

Bitte informieren Sie sich eigenständig

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika ist es uns leider nur bedingt erlaubt bereits veröffentliche Studien bzw. Untersuchungen zu zitieren und in einen ganzheitlich sinnvollen Kontext zu stellen.

Aus diesem Grund ist es ratsam sich über unsere Seite hinaus über die Vorteile unserer Produkte zu informieren. Beispielsweise in seriösen naturheilkundlichen Internet- oder Literaturquellen.

Verpackung in Braunglas

Wir liefern dieses Premiumprodukt ausschließlich im lichtgeschützten Braunglas in Apothekerqualität. Der höhere Aufwand und die Kosten sind in unseren Augen gerechtfertigt. Denn ein Premiumprodukt verdient auch eine Premiumverpackung. Folgende Vorteile bietet Braunglas:

  • Glas reagiert nicht mit anderen Elementen, ist ungiftig, hitzestabil und leicht zu reinigen
  • Braunglas in Apothekerqualität schützt den Inhalt zuverlässig vor Oxidation
  • für die Produktion von Braunglas wird kein Erdöl verwendet, es ist geschmolzener Sand
  • Glas ist zu 100% recycelbar
  • das Glas ist vielfältig im Haushalt einsetzbar

Herstellung

Wir stellen Zahnpulver Plus in unserer einer kleinen Manufaktur in Deutschland her. Was die Qualität unserer Produkte angeht, machen wir keine Kompromisse!

Das Buch „Ganzheitlich Gesunde Zähne“ von Dr. Karin Bender-Gonser

Wir entwickeln unsere Zahnpflegeprodukte in enger Zusammenarbeit mit Dr. Karin Bender-Gonser. Mit dem vorliegenden Buch „Ganzheitlich Gesunde Zähne“ von Dr. Karin Bender-Gonser erhalten Sie einen kompakten und leicht verständlichen Einblick in die holistische Zahngesundheit. Gespickt mit zahlreichen praxisnahen Impulsen.

Sie finden das Buch in unserem Shop im Navigationsmenü unter „Geräte & Bücher“. Oder folgen Sie diesem Link und gelangen direkt auf die ausführliche Produktseite: Buch „Ganzheitlich Gesunde Zähne“ – Produktseite

Quellenverzeichnis

  1. E. Söderling, M. Rekola, K. K. Mäkinen, and A. Scheinin, “Turku sugar studies XXI: Xylitol-, sorbitol-, fructose- and sucrose-induced physico-chemical changes in saliva,” Acta Odontologica Scandinavica, vol. 34, no. 6, pp. 397–403, 1976, doi: 10.3109/00016357609004650.
  2. “Grundlagen der Kariesprophylaxe bei Kindern: Kariesprävention durch Xylit.” https://www.aerzteblatt.de/archiv/52159/Grundlagen-der-Kariesprophylaxe-bei-Kindern-Kariespraevention-durch-Xylit (accessed Jul. 05, 2021).
  3. M. Ribelles Llop, F. Guinot Jimeno, R. Mayné Acién, and L. J. Bellet Dalmau, “Effects of xylitol chewing gum on salivary flow rate, ph, buffering capacity and presence of Streptococcus mutans in saliva,” European Journal of Paediatric Dentistry, vol. 11, no. 1, pp. 9–14, 2010.
  4. K. Bender-Gonser, Ganzheitlich gesunde Zähne, vol. 2. 2019.
  5. T. Kumar, N. Arora, G. Puri, K. Aravinda, A. Dixit, and D. Jatti, “Efficacy of ozonized olive oil in the management of oral lesions and conditions: A clinical trial,” Contemporary Clinical Dentistry, vol. 7, no. 1, p. 51, Jan. 2016, doi: 10.4103/0976-237X.177097.
  6. W. Xiao et al., “Ozone oil promotes wound healing by increasing the migration of fibroblasts via PI3K/Akt/mTOR signaling pathway,” Bioscience Reports, vol. 37, no. 6, Dec. 2017, doi: 10.1042/BSR20170658.
  7. G. M. Nardi et al., “Mouthwash Based on Ozonated Olive Oil in Caries Prevention: A Preliminary In-Vitro Study,” International Journal of Environmental Research and Public Health, vol. 17, no. 23, pp. 1–9, Dec. 2020, doi: 10.3390/IJERPH17239106.
  8. “Xylitol: Zuckeraustauschstoff gegen Karies | PZ – Pharmazeutische Zeitung.” https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-382007/zuckeraustauschstoff-gegen-karies/ (accessed Jul. 01, 2021).
Was sind die Inhaltsstoffe des Zahnpulver Plus? Zutaten: Original Rügener Heilkreide,... mehr

Was sind die Inhaltsstoffe des Zahnpulver Plus?

Zutaten: Original Rügener Heilkreide, Natriumhydrogencarbonat (Natron), Xylit (aus finnischer Birkenrinde), Bio-Kurkuma, Bio-Pfefferminzöl (ätherisch)
Ingredients: CALCIUM CARBONATE, SO-DIUM BICARBONATE, XYLITOL, CURCUMA LONGA ROOT , MENTHA PIPERITA OIL

Inhaltsstoffe im Detail


Original Rügener Heilkreide
Die Rügener Heilkreide ist ein besonders reiner, feinkörniger und hochporöser Kalkstein, der auf der Insel Rügen gewonnen wird. Sie ist ein reines Naturprodukt mit einem leicht basischen pH-Wert zwischen 8 und 9. Die mineralreiche Heilerde besteht zu ca. 98 % aus Calciumcarbonat und enthält als Nebenprodukte Magnesiumcarbonat, Silizium-, Eisen- und Aluminiumverbindungen sowie Spurenelemente wie Phosphor und Schwefel.

Natron (Natriumhydrogencarbonat)
Natron, genauer gesagt Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3 oder auch Sodium Bicarbonate), ist ein Natriumsalz der Kohlensäure. Natron ist schon seit dem frühen Altertum bekannt und hat seinen Ursprung im ägyptischen, wo es zur rituellen Reinigung und zur Mumifizierung eingesetzt wurde. Die Anwendungsmöglichkeiten von Natron sind sehr vielfältig. So findet es Verwendung im ganzen Haushalt bei der Reinigung, ist Hauptbestandteil von Backpulver und kann in der Küche bei der Zubereitung von Obst und Gemüse verwendet werden. In kosmetischen Produkten und zur Körperpflege wird es besonders wegen seiner säureneutralisierenden Eigenschaft geschätzt.


Xylit (Xylitol)
Xylitol, oder auch kurz Xylit genannt, ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, welcher hauptsächlich aus Mais oder Birken gewonnen wird. Xylitol hat die gleiche Süßkraft wie Haushaltszucker (Saccharose), aber einen um etwa 40 % niedrigeren Brennwert. Saccharose liefert 4 kcal/g, im Vergleich zu Xylitol mit nur 2,4 kcal/g. Beim Auflösen im Mund entzieht Xylitol der Umgebung Wärme, weshalb es ähnlich wie Menthol kühlende Eigenschaften aufweist. Xylit wird immer beliebter und ist seit über 50 Jahren Gegenstand wissenschaftlicher Forschungen im Bereich Zahn- und Mundpflege1.


Kurkuma (Curcuma longa)
Kurkuma gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist auch unter den Bezeichnungen Gelbwurz oder Gelbwurzel bekannt. Sie stammt aus Südasien und wird in Indien schon seit mehreren tausend Jahren als mild würzig und leicht bitter schmeckendes Gewürz und Heilmittel eingesetzt. Ihre intensiv gelb-orangene Farbe verleiht ihr das Polyphenol Curcumin.


Pfefferminzöl (ätherisch)
Das ätherische Pfefferminzöl wird durch Wasserdampfdestillation aus dem Kraut der Pflanze gewonnen. Bereits seit 1696 ist die Pfefferminze in den Kräuterbüchern verzeichnet und unterschiedet sich von anderen Minzen durch ihren besonders hohen Mentholanteil und den schärferen Geschmack. Das Menthol regt Kälterezeptoren in der Haut an, wodurch es als angenehm kühlend empfunden wird, ohne jedoch die Körpertemperatur zu beeinflussen. Der Begriff ätherisch beschreibt die Eigenschaft des Öls sich zu verflüchtigen, also in den Äther aufzusteigen.

Wie verwende ich das Zahnpulver Plus? Das Pulver auf die nasse Zahnbürste... mehr

Wie verwende ich das Zahnpulver Plus?

Das Pulver auf die nasse Zahnbürste träufeln und mindestens 2 Minuten Zähne putzen.

Anmerkung: Zahnpulver Plus wird wie handelsübliche Zahncreme verwendet. Das Pulver kann beispielsweise auf einen kleinen Löffel gegeben und mit der feuchten Zahnbürste aufgenommen werden.

Wichtige Hinweise

  • Das Produkt sollte außerhalb der Reichweite von Tieren aufbewahrt werden. Das enthaltene Xylit wirkt für Tiere bereits in geringen Mengen toxisch und kann eine tödliche Wirkung hervorrufen.
  • Anmerkung: Im menschlichen Körper entsteht Xylitol als Zwischenprodukt des Glucosestoffwechsels. Die Leber produziert selbst jeden Tag 5 bis 15 Gramm davon. Daher ist es für den Menschen gut verträglich8.
  • Bei älteren Kunststoff-Füllungen, -Gebissen, -Brücken, etc. kann das enthaltene Kurkuma zu einer dauerhaften Gelbfärbung führen. Ebenso können bestimmte Baustoffe (z.B. des Waschbeckens) leicht verfärbt werden (diese lassen sich allerdings in der Regel beim Putzen wieder gut beseitigen).

Portionen pro Glas

In einem Glas befinden sich 45 g Zahnpulver. Das entspricht ca. 300-450 Anwendungen (ausgegangen von ca. 100-150 mg/Anwendung).

Noch keine Fragen zu diesem Produkt mehr


Noch keine Fragen zu diesem Produkt

Kühl und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.... mehr


Kühl und trocken lagern.
Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.
Schwangere und Stillende sollten vor dem Verzehr mit ihrem Therapeuten Rücksprache halten.
Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Dieses Produkt sollte nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden.

Dr. med. Arman Edalatpour

„Als holistischer Arzt halte ich immer Ausschau nach guten Naturprodukten für meine Patienten, aber auch für mich und meine Familie. Nach langer Suche bin ich bei Lebenskraftpur fündig geworden. Ein Unternehmen mit viel Herz und Leidenschaft für eine ganzheitliche Gesundheit. Natürliche Produkte mit bester Qualität aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen. Keine unsinnigen Zusatzstoffe sowie eine stimmige Dosierung und Zusammensetzung. Man merkt, dass die Präparate sehr durchdacht sind.“